FC Oberafferbach – FC Oberbessenbach 1:1 (0:0)

Das Spiel der beiden Mannschaften war wie erwartet eher Kampf betont als technisch hochklassig, wurde in der ersten Halbzeit aber noch ohne allzu große Unsportlichkeiten geführt.
Die ca. 80 Zuschauer sahen also eine durchaus unterhaltsame Partie, in der der FCO etwas mehr vom Spiel hatte. Durch die in einigen Situationen unverständlichen Entscheidungen des Schiedsrichters begann gegen Ende der ersten Halbzeit die Stimmung in beiden Mannschaften langsam zu kippen. Die Pausen kam gerade zu richtigen Zeitpunkt, so dass beiden Mannschaften Gelegenheit hatten sich wieder etwas zu beruhigen um sich anschließend wieder besser auf das Spiel konzentrieren zu können.
Mit Beginn der zweite Halbzeit war der FCO präsenter auf dem Platz als sein Gegner und kam nur folgerichtig auch zu mehr Chancen, von denen eine durch Thomas Wojcik in der 55 Minute verwandelt werden konnte.
Leider hatte die Pause nicht zur Verbesserung der Schiedsrichterleistung beigetragen, so dass der Umgang im Spiel zunehmend rauer wurde. Die Stimmung war endgültig am Nullpunkt angekommen als der Schiedsrichter in, einer unklaren Situation zu Beginn der 83. Minute auf Handelfmeter für Oberbessenbach entschied obwohl er nur ein paar Minuten vorher ein klares Foul im Strafraum des FC Oberbessenbach nicht ahndete. Dieses Geschenk nutzten die Oberbessenbacher zu unserem Glück nicht aus, da ihr Schütze den Ball gegen den Pfosten schoss und wir somit in Führung blieben. Leider verließ uns das Glück in den Schlussminuten, so dass wir nach einem langen Ball über die Abwehr in der 88. Minute das Ausgleichstor hinnehmen mussten. Dieses Tor markierte auch den durchaus verdienten Endstand in dieser Partie.

Tore: 1:0, Wojcik (55.), 1:1 Kostan (90.+2)
FCO: Haßkerl, Braun, Ngnoubamdjum, Kunze, Bogner, Schimandl, Rödel, Bondarew, Schmitt, Stadtmüller, Wojcik, Dahlheimer, Gärtner, Hein, Schopf, Hilzinger
Schiedsrichter: Klaus Bichler (Mömbris)
Zuschauer: 80

FC Oberafferbach – SG Strietwald

Die 1. Mannschaft bekam es am Sonntag mit dem Tabellenführer aus Strietwald zu tun.

Man stand in der Defensive sehr gut und ließ kaum Chancen der Strietwälder zu. Kurz vor der Pause hatten die Hausherren,
nach zwei schnellen Kontern, sogar die Möglichkeit in Führung zu gehen. Schmitt und Wojcik scheiterten jedoch am Gästekeeper.
So ging es mit einem 0:0 in die Pause.
In der 2. Halbzeit wurde der FCO mutiger und erarbeitete sich auch einige Abschlussgelegenheiten.
So traf Thomas Wojcik per Distanzschuss zur Führung. Auch danach versteckte sich der FCO nicht und traf nach toller Einzelleistung von Wojcik sogar zum 2:0. Den Stiretwäldern fiel nicht mehr viel ein, so dass ein verdienter Heimsieg eingefahren werden konnte.
Das war mit Abstand die beste Saisonleistung des FCO und am Ende stand der erste Erfolg nach sechs sieglosen Spielen in Folge.

Nächsten Sonntag geht es nach Weibersbrunn wo mit dieser Einstellung auch etwas drin sein sollte.

Tore: 1:0, 2:0 Wojcik (63., 73.)
FCO: Völker, Tsehaye, Ngnoubamdjum, Kunze, Hilzinger, Schimandl, Rödel, Bondarew, Schmitt, Stadtmüller, Wojcik, Gashi, Fernandez, Gärtner, Conrad
Schiedsrichter: Kamil Aydogan
Zuschauer: 70

FC Oberafferbach – FC Unterafferbach II

Auch in diesem Spiel bemerkte man wieder unseren unbedingten Willen zu gewinnen. Die Partie wurde, durch uns, von Beginn an mit jeder Menge Einsatz und Kampfgeist geführt, was die Gäste mit guter Technik und Spielwitz konterten. Dadurch entwickelte sich ein insgesamt ausgeglichenes Spiel von dem der FCU in der Anfangsphase der ersten Halbzeit etwas mehr hatte.

Die beiden Tore der Partie wurden dann kurz nach dem wieder Anpfiff erzielt. Den Anfang machte Simon Stadtmüller mit seinem Tor zum 1:0 in der 50. Minute nach einer Vorlage von Dennis Eizenhöfer. Somit sah es kurz so aus als könnten wir in dieser Partie doch mehr zu Hause behalten als wir eigentlich gedacht hatten. Diese Hoffnung machte aber schon knapp zwei Minuten später Christopher Taupp mit einem schön heraus gespielten Tor wieder zunichte.

Nach dieser kurzen Drangphase zu Beginn der zweiten Halbzeit war wieder das durchaus spannende Spiel zu sehen, welches schon in der ersten Halbzeit von den beiden Mannschaften gezeigt wurde. Leider konnte keine der noch auf beiden Seiten vorhandenen Chancen für ein Tor genutzt werden. Somit trennten sich der FCO und FCU mit einem leistungsgerechten Unentschieden.
Nächstes Wochenende folgt gleich das nächste Derby in Glattbach. Alle Anhänger des FCO sind gefragt unser Team in dieser brisanten Partie zu unterstützen und hoffentlich die nächsten Punkte zu feiern.

Tore: 1:0 Stadtmüller (50.), 1:1 Taupp (52.)
FCO: Völker, Braun, Ngnoubamdjum, Kunze, Schimandl, Rödel, Schmitt, Stadtmüller, Wojcik, Gashi, Eizenhöfer, Tsehaye, Hein, Mohamad, Haßkerl
Schiedsrichter: Harald Schüttler
Zuschauer: 85

BSC Schweinheim II – FC Oberafferbach I

Am Samstag traf unsere Erste Mannschaft auf den BSC Schweinheim 2.
Bei sehr heißen Temperaturen mussten wir leider auf dem Kunstrasen spielen.
Das Spiel war ohne große Höhepunkte. Der FCO hatte im kompletten Spiel nur eine hundertprozentige Chance, die eigentlich die Führung hätte sein müssen. So plätscherte das Spiel so vor sich hin. Aber ein vermeidbarer Strafstoß brachte den BSC in Führung. Nach einer Ecke legte der BSC kurz vor der Pause nach. 2:0!
Somit wurde es für den FCO schwer das Spiel bei diesen Temperaturen nochmal zu drehen.
Man versuchte alle, aber es klappte einfach nicht. So musste man am dritten Spieltag die erste vermeidbare Niederlage hinnehmen.
Am nächsten Sonntag geht es im Derby Zuhause gegen Unterafferbach 2.
Mit dem nötigen Kampfgeist sollten da Punkte drin sein.

Tore: 1:0 Klein (30.), Roth (45.)
FCO: Völker, Bondarew, Ngnoubamdjum, Hilzinger , Schimandl, Rödel, Schmitt, Stadtmüller, Wojcik, Gashi, Mohamad, Eizenhöfer, Gärtner, Abdulaev, Schopf
Schiedsrichter: Yusuf Chankaya
Zuschauer: 35

FC Oberafferbach – TV 1860 Aschaffenburg

Nach einem starken Start der Gäste konnten wir nach einer viertel Stunde zusehends die Kontrolle über das Spiel an uns reisen und kamen folgerichtig zu mehreren Großchancen, die aber leider nicht genutzt werden konnten. So begann die zweite Halbzeit also mit dem gleichen Spielstand wie die erste nämlich mit einem 0:0. Allerdings waren wir nach dem Wiederanpfiff präsenter auf dem Platz und konnten den Schwung der ersten Halbzeit mit in die zweite nehmen. Nach einem sehenswerten Seitenwechsel konnte Simon Stadtmüller in der 67. Minute dann auch endlich das hoch verdiente Führungstor zum 1:0 erzielen. Kurz nach unserem Treffer musste außerdem ein Spieler des TVA, wohl wegen Meckerns, den Platz mit Gelb-Rot verlassen. Danach spielten wir weiterhin guten Fußball konnten aber die noch entstandenen Chancen nicht verwerten. In den Schlussminuten legte der TVA nochmal kräftig zu konnte aber aufgrund unserer soliden Abwehrleistung und unseres hervorragend aufgelegten Torwarts Andreas Völker unseren Sieg nicht mehr verhindern.

Tore: 1:0 Stadtmüller (67.)

FCO: Völker, Schimandl, Hilzinger, Braun, Bondarew, Kunze, Schmitt, Gashi, Eizenhöfer, Dahlheimer, Ngnoubamdjum, Stadtmüller, Wojcik, Mantel, Mohamad, Haßkerl

Schiedsrichter: Alex Sevowicz (Hanau)
Zuschauer: 70

DJK Wenighösbach – FC Oberafferbach I

Am Mittwoch spielte der FCO zum Saisonbeginn beim Aufsteiger DJK Wenighösbach.
Bis Mitte der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel ohne große Höhepunkte.
Ab da übernahm der FCO aber mehr und mehr die Initiative und ging durch Simon Kunze in Führung (34.min). Kurz vor der Halbzeit wurde Simon Stadtmüller im Strafraum gefoult. Den Strafstoß konnte der gute Jöcher Torwart noch parieren, doch Dennis Eizenhöfer schaltete am schnellsten und traf im Nachschuss.
So ging es mit einem 0:2 in die Halbzeit.
Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der FCO war die bestimmende Mannschaft und lies in der Defensive nichts anbrennen.
Ein feiner Pass aus dem Mittelfeld schickte Simon Kunze auf die Reise, der sich die Chance nicht nehmen lies und zum 0:3 traf.
Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Mohamad Gwan nach schöner Einzelleistung. Fazit: Ein gelungener Start in die Runde. Das 0:4 geht auch in dieser Höhe in Ordnung.
Am Sonntag erwartet uns der SV Damm. Mit so einer konzentrierten Leistung sollten auch am Sonntag 3 Punkte drin sein.

Tore: 0:1 u. 0:3 Kunze(35. u. 60.), 0:2 Eizenhöfer(45.), 0:4 Mohamad (81.)

FCO: Conrad, Bondarew, Braun, Abdulaev, Schimandl, Rödel, Schmitt, Stadtmüller, Kunze, Dahlheimer, Eizenhöfer, Mohamad, Hilzinger, Gashi

Schiedsrichter: Paul Fischer
Zuschauer: 45

FC Oberafferbach – SG Laudenbach/Westerngrund

Am letzten Spieltag der Saison stand Unser FCO mit dem Rücken zur Wand. Nur mit einem Dreier war die Relegation noch zu erreichen.
Bei sonnigen Temperaturen konnte das Team auf den kompletten Kader zurückgreifen und wollte dieses Endspiel unbedingt für sich entscheiden.

Laudenbach ging jedoch mit dem ersten Torschuss in Führung und zeigte in der Folge das gefälligere Spiel.
Durch einen Fernschuss und einen schweren Torwartfehler glich der FCO etwas überraschend aus. Kurz vor der Pause verwandelte der Spieler Csipkar einen direkten Freistoß zum 2:1 für den Gast. Nach der Halbzeit waren die Gäste weiterhin die spielerisch bessere Mannschaft aber der FCO konnte mit Kampf und Einsatz das Spiel drehen und erzielte noch vier Tore zum zu hoch ausgefallenen 5:2 Sieg. Überragender Mann auf Seiten des Gastgebers war Dennis Eizenhöfer der mit drei Toren entscheidenden Anteil am Sieg hatte.
Durch die drei Punkte schob sich der FCO noch auf den Relegationsplatz und hat somit die Chance am nächsten Samstag den Verbleib in der A-Klasse sicherzustellen.

Schiedsrichter : Spangenberger
Zuschauer: 100

Tore: 0:1 Leginszki (15.), 1:1 Wojcik (29.)1:2 Csipkar (43.), 2:2, 3:2, 5:2 Eizenhöfer (55., 70., 88.), 4:2 Abdulaev (82.)

FCO: Mantel, Schnitzler, Meyer, Steffan, Tsehaye, Rödel, Abdulaev, Schimandl, Zerbinati, Eizenhöfer, Wojcik, Kunze, Conrad , Mohamad, Hilzinger, Sauer

TV Blankenbach – FC Oberafferbach

Das Spiel war, wie im Abstiegskampf nicht anders zu erwarten, nicht sonderlich schön anzusehen, da es beiden Seiten hauptsächlich über den Kampf versuchten. Leider zeigte sich der FCO an diesem Spieltag in schwacher Form, so dass es dem Gastgeber nur folgerichtig gelang in der ersten Halbzeit 2:0 in Führung zu gehen. Trotz einer merklichen Steigerung in der zweiten Halbzeit gelang es uns nicht genügend Druck auf den Gegner auszuüben und so mussten wir uns trotz des Anschlusstreffers zum 2:1 mit einer Niederlage zufrieden geben. Das nächste Spiel muss nun zwingend gewonnen werden, damit überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt besteht.

Tore: 1:0 Lucas Höllriegl (24.), 2:0 Manuel Rackwitz (36.), Stefan Rödel (77.)

FCO: Haßkerl, Schimandl ,Tsehaye, Meyer, Conrad, Rödel, Schnitzler, Sauer, Hilzinger, Mantel, Kunze, Eizenhöfer, Abdulaev, Steffan, Mohamad

FC Oberafferbach – SV Königshofen

Am Samstag kam es an der Sattelhecke zum ersten Endspiel um den Verbleib in der A-Klasse.
Zu Gast war das Tabellenschlußlicht aus Königshofen und drei Punkte für den FCO somit Pflicht.

Der FCO ging durch den ersten Spielzug der Partie in der ersten Minute in Führung. Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel mit Vorteilen für die Heimmannschaft. Kurz vor der Pause wurde ein zweiter Ball nach einer Ecke dann sehenswert im langen Eck der Gäste untergebracht. Mit dem 2:0 ging es anschließend in die Pause.

In der zweiten Halbzeit war Oberafferbach klar feldüberlegen, aber es dauerte bis zur 75. Minute bis durch einen Foulelfmeter das 3:0 fiel. In der Schlussviertelstunde erhöhten die Hausherren den Spielstand dann noch auch 5:0. Hervorzuheben war die Einwechslung von Gwan Mohamad der sich stark präsentierte und ein Tor selbst erzielte und ein weiteres vorbereitete.
Am Pfingstmontag geht es zum Nächsten Spiel beim direkten Konkurrenten aus Blankenbach.

Tore: 1:0 Mantel (1.), 2:0 u. 5:0 Kunze (39. u. 89.), 3:0 Rödel FE (75.), 4:0 Mohamad (79.)

FCO: Haßkerl, Sauer, Steffan, Meyer, Abdulaev, Rödel, Zerbinati, Stadtmüller, Hilzinger, Wojcik, Mantel, Kunze, Conrad, Mohamad

Schiedsrichter: Marvin Begemann
Zuschauer: 50

SV Hörstein – FC Oberafferbach

Am Samstag trat der FCO beim Tabellenführer SV Hörstein an.
Hörstein legte los wie die Feuerwehr und erarbeitet sich viele Chancen. Der FCO stand defensiv ganz gut. So gelang den Hörsteinern vor der Halbzeit nur ein Treffer. Mit der ersten Möglichkeit konnten wir mit dem Halbzeitpfiff den glücklichen Ausgleich durch Thomas Wojcik erzielen.
In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, Hörstein spielte weiterhin nach vorne und der FCO hielt mit Kampf dagegen. So erzielten die Hörsteiner noch drei Treffer zum 4:1 Endstand. Der Sieg von Hörstein geht in dieser Höhe vollkommen in Ordnung. Die Mannschaft des FCO überzeugte durch großen Kampf und Laufbereitschaft. Wir müssen unsere Punkte gegen andere Mannschaften holen.
Nächsten Sonntag geht es gegen den SV Königshofen. Dieses Heimspiel muss gewonnen werden um den drohenden Abstieg zu vermeiden.

Tore: 1:0 Gütermann (15.), 1:1 Wojcik (45.), 2:1 Grebner (51.), 3:1 u. 4:1 Stürz (54. u. 85.)
FCO: Haßkerl, Schnitzler, Schimandl, Tsehaye, Meyer, Rödel, Kunze, Hilzinger, Eizenhöfer, Steffan, Wojcik, Sauer, Abdulaev, Mantel, Mohamad