SpVgg Rothengrund/Gunzenbach – FC Oberafferbach 5:0 (3:0)

Gegen den Tabellenzweiten konnten wir mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft 30 Minuten gleichwertig mithalten. Aber die Mannschaft kann den Ausfall von fünf Stammspielern in der Defensive nicht dauerhaft kompensieren. Folglich passierten Fehler im Aufbauspiel, die von den Gunzenbachern gnadenlos bestraft wurden.

SG 1.FC Mömb.II/SpVg RoGu II – FCO II ausgefallen!

Vorschau: Sonntag, 17. November
14 Uhr: FCO I – FSV Michelbach II

SG Laudenbach/Westerngrund – FC Oberafferbach 1:0 (1:0)

Von Beginn an zeigte uns die Spielgemeinschaft wer die Heimmannschaft ist und das es keine Punkte zu verschenken gibt. Der Druck und das aggressive Spiel der SG zeigten Wirkung und wir mussten bereits in der 3. Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen. Nachdem wir circa 25 Minuten brauchten um besser ins Spiel zu kommen, schwächten wir uns in der 32. Minute durch eine Notbremse kurz vor dem eigenen Strafraum und der daraus resultierenden roten Karte selbst. In der zweiten Halbzeit konnten wir endlich Zugriff auf das Spiel erlangen und uns gute Chancen heraus arbeiten. Leider konnten wir diesen Vorteil nicht in Tore umsetzen, so dass wir eine 1:0 Niederlage hinnehmen mussten.

TSV Mainaschaff II – FCO II 3:0 (1:0)

Vorschau:
Sonntag, 10. November
14 Uhr: SpVgg Rothengrund/Gunzenbach – FCO I
12 Uhr: SG 1.FC Mömb.II/SpVg RoGu II – FCO II

FC Großwelzheim – FC Oberafferbach 3:0 (1:0)

Wir starteten schnell und hellwach in die Partie und konnten so den Tabellenführer in den ersten Minuten ein paar mal überraschen. Aber schon in der 8. Minute wurde eine kurze Unaufmerksamkeit unsererseits gnadenlos mit dem 1:0 Führungstreffer für die Germania bestraft. Danach entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie in der der FC Großwelzheim zwar die besseren Chancen hatte, es aber bis zur Halbzeit beim Stand von 1:0 blieb. Nach dem Wiederanpfiff machten wir zuerst genau so weiter, wie wir die erste Halbzeit beendet hatten, konnten aber leider das hohe Niveau dieses Spiels nicht bis zum Ende mitgehen. Und so kam es, dass die Germania in der 71. und 75. die Tore zum 3:0 Endstand erzielen konnte.

Vorschau:
Sonntag, 13. Oktober
13 Uhr: FCO II – (SG) Wenighösbach/Königshofen II
15 Uhr: FCO I – DJK Wenighösbach

FC Oberafferbach – SG Rottenberg-Feldkahl 8:0 (2:0)

Mit einer souveränen Leistung gelang uns ein wichtiger Kantersieg. Bereits in der Anfangsphase gingen wir durch den wie entfesselt aufspielenden Moritz Hein in Führung. Kurz vor Pausentee legte das Eigengewächs mit einem prächtigen Freistoßtor aus 35 Metern zum 2:0 nach. In Hälfte zwei schalteten wir spielerisch noch zwei Gänge höher, wodurch wir früh durch zwei weitere Tore von Moritz auf 4:0 erhöhen konnten. In der 60. Minute baute Manu Dilmac die Führung mit einem astreinen Distanzschuss weiter aus. In der 67. Minute krönte Moritz seine bockstarke Leistung mit seinem fünften Tor des Tages. Durch zwei Kopfballtreffer von Stefan Rödel und Marvin Boch konnten wir in der Schlussphase noch auf 8:0 erhöhen.

Torschützen: Moritz Hein 5, Marvin Boch, Stefan Rödel und Manu Dilmac je 1.

Vorschau:
Sonntag, 6. Oktober
13 Uhr: FC Großwelzheim II – FCO II
15 Uhr: FC Großwelzheim I – FCO I

(SG) SV Rot-Weiss Daxberg I / SG Schimborn II – FC Oberafferbach 2:2 (0:2)

Die ersten 10 Minuten waren von vielen Ungenauigkeiten auf beiden
Seiten geprägt. Danach kontrollierten wir das Spiel und gingen in der
26. Minute durch Manu Dilmac (Vorlage von Marlon Mantel) in Führung.
In der 35. Minute viel das zweite Tor durch einen schönen Distanzschuss
von Thomas Wojcik. So war auch der Pausenstand.
In der Zweiten Halbzeit zogen wir uns immer weiter zurück und ließen
Chancen zu. In der 72 Minute bekamen wir einen Elfmeter gegen uns,
obwohl unser Torwart Sascha Fischer den Gegenspieler nicht traf. Die
Aussage vom Schiri war “gefährliches Spiel”. Danach hatten wir mehrere
Möglichkeiten das Spiel für uns zu entscheiden. Es war die 95. Minute
und die letzte Aktion im Spiel. Ein langer Ball in unseren Strafraum und im
Gewimmel ging der Gegner zu Boden und der Schiedsrichter zeigte wieder
auf den Punkt. Ein gerechtes unentschieden, da der Gegner in der zweiten
Halbzeit mehr vom Spiel hatte.

Torschützen: Thomas Wojcik, Manu Dilmac

Vorschau:
Sonntag, 29. September
13 Uhr: FCO II – SG Rottenberg-Feldkahl II
15 Uhr: FCO I – SG Rottenberg-Feldkahl I

SV Bavaria Wiesen II – FC Oberafferbach 2:4 (0:2)

Nach verhaltenem Beginn gingen wir mit der ersten gelungenen Aktion, ein Angriff über die rechte Seite, durch Thomas Wojcik in Führung. Mit einem sehenswerten Alleingang konnte Manu Dilmac den zweiten Treffer erzielen. Danach spielte unser Team etwas befreiter auf und hatte noch einige Möglichkeiten für ein drittes Tor. Es blieb zur Halbzeit beim 0:2.

Nach dem 0:3, wieder durch Thomas Wojcik, zu Beginn er zweiten Halbzeit, schien das Spiel für uns entschieden zu sein. Doch durch leichtfertige Ballverluste und ungenaue Zuspiele im Spielaufbau brachten wir unseren Gegner wieder zurück ins Spiel. Durch einen berechtigten Elfmeter konnte Wiesen auf 1:3 verkürzen. Selbst das vierte Tor unserer Mannschaft brachte keine Sicherheit in unsere Aktionen. Bälle wurden leichtsinnig hergeschenkt und die Chancen, die sich boten, nicht genutzt. Die Gastgeber steckten nie auf und wurden durch ein zweites Elfmetertor in der Schlussminute belohnt.

Torschütze
: 3 x Thomas Wojcik, Manu Dilmac

Vorschau:
Samstag, 21. September
16 Uhr: (SG) RW Dax.I / SG Schimb.II – FCO I
Sonntag, 22. September
15 Uhr: SV 1921 Dörnsteinbach – FCO II

FC Oberafferbach – SpVgg Rothengrund/Gunzenbach 0:1 (0:1)

► Schon von Beginn an zeigten wir, dass wir nach der Sommerpause wieder Lust auf Fußball hatten und dem Meisteranwärter aus Gunzenbach nicht einfach
3 Punkte schenken wollten. Deshalb entwickelte sich ein gutes ausgeglichenes Spiel, das zwar hart aber nicht unfair geführt wurde. Bereits in den ersten Minuten hätte
der FCO durch 2 Großchancen in Führung gehen können, die aber leider nicht genutzt wurden.
In der 33. Minute mussten wir aufgrund einer kleinen Unaufmerksamkeit leider den 0:1
Rückstand hinnehmen. Nach dem Wiederanpfiff machten wir genauso weiter wie wir die erste Halbzeit beendet hatten, mussten aber leider schon in der 52. Minute einen weiteren Rückschlag in Form einer Gelb-Roten-Karte
verkraften. Mit nur noch 10 Mann auf dem Feld steckte unsere Mannschaft nicht auf, im Gegenteil, sie beherrschte das Spiel bis zum Schluss.
Trotz einiger hochkarätiger Chancen gelang es uns nicht mehr den verdienten Ausgleich zu erzielen, so dass wir uns mit 0:1 geschlagen geben mussten. Die Zuschauer sahen eine starke Leistung des FCO.

Mit dieser Einstellung und dem selben Spirit tritt die 1. Mannschaft am kommenden Sonntag um 13:00 Uhr gegen die zweite Mannschaft des FSV Michelbach 1920 Fußball an.

Aufstellung: Fischer, Boch, Kunze, Kaubrügger, Fleckenstein, Hammann, Mohamad, Wojcik, Mantel, Hein, Hasche
Bank: Steinel, Gashi, Bondarew
Tore:
0:1 33. Min. Schickling

Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Martin Swoboda und MS Sportfotografie für die hervorragenden Bilder vom Spiel, die Einzelportraits und die Mannschaftsbilder. Wir sind sehr auf das Ergebnis gespannt und freuen uns schon bald, dich erneut an der Sattelhecke begrüßen zu dürfen!

Ebenfalls bedanken möchten wir uns bei HE-S Heck Software GmbH für das Trikot-Sponsoring. Wir freuen uns sehr, Rinaldo Heck als neuen Kooperationspartner für den FC Oberafferbach 1934 e.V. willkommen zu heißen!

FC Oberafferbach II – SG Mömbris II/Gunzenbach II 0:6 (0:1)

► Die 2. Mannschaft des FC Oberafferbach 1934 e.V. konnte ebenfalls keinen Punktgewinn am ersten Spieltag an der Sattelhecke verzeichnen und musste sich der SG aus Mömbris/Gunzenbach mit einer zu hoch ausgefallenen Niederlage geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende darf die 2. Mannschaft pausieren und Kräfte für das nächste Heimspiel in zwei Wochen sammeln.

Aufstellung: Röll, Knöpfle, Gorks, Stanzel, Dünow, Fernandes, Reus, Ruf, Wüst, Ott, Gashi
Bank: Schwindt, Ansmann, Hoffmann

TuS Sommerkahl – FC Oberafferbach 5:0(4:0)

►Anders als im Hinspiel fanden wir gegen die bockstarken Sommerkahler in diesem Spiel keine Mittel. Wir wünschen den Gastgebern für die Aufstiegsrelegation alles Gute und viel Erfolg.

Auch wenn man uns heute die leeren Akkus nach den vielen englischen Wochen angemerkt hat, kann die Niederlage zum Saisonabschluss nicht über unsere gute Saison hinwegtäuschen. Mit dem 6. Tabellenplatz können wir zufrieden sein. Erstmals waren wir seit unserem Wiederaufstieg 2016 die letzten Saisonwochen komplett frei von Abstiegssorgen. Nach holprigem Start in die Rückrunde wusste die Mannschaft des Trainergespannes um Chefcoach Ingo Hortig und Co-Trainer Thomas Wojcik mit 7 Siegen aus den letzten 10 Spielen voll zu überzeugen.

Aufstellung: Seidel – Zernentsch, Boch, Grundl, Bondarew – Kunze, Hammann, Rödel, Mohamad – Wojcik, Mantel
Bank: Eisert, Cagran,

Tore:
0:1 08. Min. Schickling
0:2 18. Min. G. Dorn
0:3 30. Min. G. Dorn
0:4 33. Min. P. Dorn
0:5 85. Min. Krämer

TuS Sommerkahl II – FC Oberafferbach II 3:3(2:2)

► Die zweite Mannschaft konnte im letzten Saisonspiel mit einer sehr guten Leistung beim Tabellenfünften überzeugen.

Waren es gestern noch Robben und Ribery, die in ihrem letzten Ligaspiel getroffen haben, so war es diesmal mit Frank “Bärli” Rettinger ein weiterer Ballkünstler, der sich in seinem vorerst letzten Rundenspiel mit einem Tor verabschieden konnte. Bereits nach 3 Minuten brachte uns der Routinier, der künftig nur noch im Notfall als Aushilfe agieren wird, nach Vorlage von Bene Wüst in Führung. Auf den späteren Ausgleich der Gastgeber per Kopf nach einer Freistoßflanke hatte unser stark aufspielender Mittelfeldmotor Alper Cagran bereits 2 Minuten später die passende Antwort parat. Mit einem fulminanten Dropkick aus 17 Metern in den Torwinkel brachte er uns im Anschluss an eine Ecke erneut in Führung. Nach einem verwandelten Foulelfmeter gegen uns gingen wir mit 2:2 in die Pause.

In der 62. Minute bediente Johannes Gorks nach einem seiner Powerdribblings Regisseur Chris Reus, der mit einem platzierten Schuss ins Eck das 3:2 markierte. Nach einem weiteren Elfmeter gegen uns mussten wir in der Schlussphase noch das 3:3 hinnehmen. Dennoch sollte diese gute Leistung der Mannschaft Mut machen für die neue Saison, in der wir uns öfters so wie heute präsentieren wollen.

Aufstellung: Röll – Shala, Heim, Schopf, Hofmann – Rettinger, Reus, Gorks, Cagran – Wüst – Fernandes
Bank: Stanzel, Gerster, Dünow, Knöpfle

Tore:
0:1 03. Min. Rettinger, Vorlage Wüst
1:1 24. Min. Petev
1:2 26. Min. Cagran
2:2 33. Min. Schloth (Foulelfmeter)
2:3 62. Min. Reus, Vorlage Gorks
3:3 79. Min. Schloth (Foulelfmeter)