FC Oberafferbach – 1.FC Mömbris

Zum Rückrundenauftakt kam es an der heimischen Sattelhecke gleich zum direkten Duell mit dem punktgleichen Konkurrenten aus Mömbris. Diese Tatsache versprach schon im Vorfeld ein hart umkämpftes Spiel da es für beide Teams schon hier um alles ging.

Unser FCO begann gut und erfüllte die Erwartungen des neuen Trainergespanns in der Anfangsphase. Nach einem Eckball von Neuzugang Manuel Steffan sorgte Stefan Rödel per Kopf für den Führungstreffer. Die Gäste arbeiteten immer wieder mit langen Bällen, was bei den schlechten Platzverhältnissen ein bewährtes Mittel war und in der 18. Minuten zu einem fragwürdigen Elfmeter führte. Rechtsverteidiger Niklas Sauer brachte seinen Gegenspieler nach einem Ball in die Tiefe regelwidrig zu Fall. Da er in dieser Situation letzter Mann war, rechneten alle mit einer roten Karte. Der Schiri beließ es bei gelb, zeigte zum Erstaunen aller, aber auf den Punkt, wobei das Foul deutlich vor dem Strafraum stattfand. Jonas Schmidt verwandelte den fälligen Elfmeter. In der Folge kam der Gast immer besser in die Partie und erarbeitete sich noch weitere Gelegenheiten. Die dickste Chance konnte Sauer gerade noch vor der Linie klären und dem geschlagenen Haßkerl den zweiten Gegentreffer ersparen. Die einzige weiter zwingende Torchance der Hausherren im ersten Durchgang hatte Eizenhöfer nach einem Abschluss im Sechzehner, welcher jedoch gerade noch von einem Verteidiger geblockt wurde. Das Unentschieden zur Pause war gerecht, wobei das Team aus Mömbris die klareren Torchancen verzeichnete. Viele hart geführte Zweikämpfe und einige gröbere Fouls sorgen auf beiden Seiten für eine hitzige Stimmung.

In Hälfte zwei ging es weiter wie vor dem Seitenwechsel. Mömbris stellte die FCO-Defensive mit ihren langen Bällen oftmals vor Probleme da der Boden es extrem schwierig machte diese immer richtig einzuschätzen. Mitte des zweiten Durchgangs rutschte dann genau einer dieser langen Bälle durch unsere Abwehr, so dass einer der beiden fleißigen Stürmer auf außen durchbrechen konnte. Nach einem Sprint bis zur Grundlinie legte er den Ball in den Rückraum wo Richert Timo zur Führung einschieben konnte. Wer jetzt glaubte die Moral des FCO war damit gebrochen, hatte sich geirrt. In der Folge fand die Heimelf wieder zurück ins Spiel und gewann jetzt wieder die wichtigen Zweikämpfe. Thomas Wojcik, ebenfalls Neuzugang zur Winterpause, besorgte in der 79. Minute mit einer schönen Einzelaktion die Vorarbeit für Marlon Mantel, der den Ball bloß noch mit der Innenseite über die Linie drücken musste. Beide Mannschaften spielten in der Schlussviertelstunde weiter nach vorne, da ein Unentschieden keinen wirklich weiter brachte. Am Ende blieb es jedoch beim 2:2. Durch den Außwärtserfolg der Blankenbacher hat sich die Situation am Tabellenende somit noch verschärft.

Tore: 1:0 Rödel, 1:1 Schmidt, 1:2 Timo, 2:2 Mantel
FCO: Haßkerl, Sauer, Steffan, Meyer, Kunze, Rödel, Schmitt, Schimandl, Eizenhöfer, Mantel, Mohamad, Wojcik, Abdulaev, Schnitzler