Kegeln 17/18: 10. Spieltag

FCO 1 – Dreieck Damm 1 5681 : 5466
Zum Start der Rückrunde empfing man Zuhause den Tabellenzweiten der aktuellen Runde von Dreieck Damm. Trotz dass Tobias kurzfristig ausfiel, stand eine gute Truppe, um es dem Gegner schwer zu machen. Den Anfang machten Alex und Flo. Alex spielte solide 895 Holz und blieb nur knapp unter der 900er Marke. Flo der zu Beginn im Räumen etwas haderte, konnte am Ende sage und schreibe 970 Holz erreichen. So stand zu Beginn schon eine kleine Führung da. Im zweiten Abschnitt des Spiels gingen Björn und Seb auf die Bahn. Diese konnten gegen ihre Gegner weitere wichtige Keil gut machen. Björn spielte 921 Holz und Seb 920 Holz. Nun musste die Führung von 73 Holz nur noch nach Hause gebracht werden. Jonas und Julian starteten beide exzellent ins Spiel. Nach den ersten 100 Wurf standen bei Jonas 491 und bei Julian sehr gute 525 Holz. Auch die dritte Bahn verlief nach Plan und so waren beide auf 1000er Kurs. Julian fand zwar im Räumen nur noch schwer die Gasse, konnte aber am Ende 1001 Holz (679 V, 322 A, 6 F.) erspielen und somit eine für ihn neue persönliche Bestleistung aufstellen. Jonas tat sich etwas schwerer, verpasste die erneuten 1000 und kam am Ende auf 974 Holz. Mit dieser spitzen Mannschaftsleistung konnte der alte Mannschaftsbahnrekord um 15 Holz verbessert werden und man verpasste nur knapp die 5700er Marke. Dieses Spiel gibt Selbstvertrauen für die nächsten Spiele. Dies waren 2 wichtige Punkte für den Klassenerhalt.

FCO 2 – Dreieck Damm 2 3460 : 3399
Am Samstag konnte bereits die zweite Mannschaft gegen Dreieck Damm gewinnen. Den Start machten Klaus und Olaf. Klaus konnte mit 872 Holz seinen Gegner in Schach halten und auf ihn einige Keil gut machen. Olaf konnte mit 812 Holz nur schwer etwas gegen seinen Kontrahenten entgegen setzen. So musste das Schlusspaar um Armin und Kai versuchen das Spiel noch zu drehen. Dies gelang beiden gegen zwei schwache Dämmer. Armin konnte 874 Holz erreichen und machte knapp 40 Keil gut. Kai hat mit seinen 902 Holz seinem Gegner fast um 90 Holz erleichtert. So konnte die zweite Mannschaft am Ende mit 61 Holz gewinnen. Somit wurde das zweite Dämmer Team geschlagen.

FCO 3 – Dreieck Damm 3 1723 : 1521
Mit einem Sieg der 3. Mannschaft konnte an diesmal Spieltag das dritte Dämmer Team geschlagen werden. Aller guten Dinge sind drei. Von Beginn bis Ende der Partie war der Sieg nie gefährdet. Den Anfang machten Adi und Dietmar. Adi konnte nach längerer Verletzungspause mit 100 Wurf sein Debüt feiern und erlangte gute 439 Holz. Dietmar spielte wie gewohnt solide 407 Holz. So stand schon eine Führung von 110 Holz zu Buche, welche Herbert und Karo nicht nur ins Ziel brachten, sondern noch weiter ausbauten. Herbert kam auf 437 Holz und Karo auf 440 Holz.

TV Haibach 3 – FCO 4 1631:1572
Ende der Erfolgsserie der vierten Mannschaft: das Auswärtsspiel gegen den TV Haibach 3 konnte leider nicht gewonnen werden. Günter zeigte im Starterpaar eine wirklich solide Leistung und konnte die konstant gute Leistung seines Gegenspielers mit 423 Holz auffangen. Doch leider war schon im Starterpaar der Wurm drin. Sabine konnte mit viel Pech und großer Mühe leider nur 367 Holz erzielen.
Zum Wechsel war aber noch nichts verloren und die Hoffnung auf den Sieg war da. Vanessa und Cindy übernahmen die zweite Runde mit einem nur knappen Rückstand von 23 Holz. Bereits auf der ersten Bahn musste Cindy aber schwer kämpfen und es schien schon hier ein sehr knappes Spiel zu werden. Beim Wechsel der Bahnen war der Vorsprung der Gegner auf nur 14 Keil geschrumpft. Doch schnell verließen uns die guten Geister. Die Gegner zeigten ihr Können, bei Cindy hing es an allen Ecken und Enden. Obwohl Vanessa mit 410 ein gutes Ergebnis gelang, konnte mit Cindys 372 Holz nichts mehr gewonnen werden. Die Mannschaft ist mit hohen Erwartungen angereist, stellte sie doch letztes Jahr in Haibach den noch bestehenden Mannschaftsbahnrekord auf. Nicht annähernd konnte man jedoch an diese Leistung herankommen. So gingen die 2 Punkte verdientermaßen an den TV Haibach 3.