Sponsoring beim FCO


Am Freitag nach dem Training besuchte uns einer unserer Sponsoren im Sportheim. FCO-Urgestein Patrick Kraus und seine Kollegen von der Swiss Life Select Finanzkanzlei Aschaffenburg nutzten die Gelegenheit, um sich der Mannschaft vorzustellen. Im Anschluss an einen kurzweiligen Vortrag über das Tätigkeitsfeld von Swiss Life Select wurden den Spielern neue Sporttaschen im grünen FCO-Look übergeben. Somit können wir in Zukunft optisch noch geschlossener und einheitlicher an Spieltagen auftreten. Zudem wurde uns noch ein neuer Spielball überreicht. An dieser Stelle möchten wir uns für dieses Sponsoring recht herzlich bedanken. Als Verein sind wir auf starke Sponsoren angewiesen und wissen das Engagement daher sehr zu schätzen.

Hallenmarktpokal der Stammvereine JFG Mittlerer Kahlgrund ausgespielt

Tolle Stimmung und eine überwältigende Zuschauerresonanz prägten den Hallenmarktpokal der heuer zum ersten Mal ausgespielt wurde. Am 12. Januar 2019 fand das Hallenturnier der Aktiven in der Landkreis Halle in Hösbach statt. Initiator war die JFG Mittlerer Kahlgrund, die das Turnier für seine 10 Stammvereine organisierte. Der Titel Hallenmarktpokal lehnt sich an das Erfolgskonzept des Marktpokales in Mömbris an, der seit mittlerweile mehr als 40 Jahren jährlich in der Sommerpause im Markt Mömbris ausgespielt wird. Neben den acht Marktvereinen nahmen am Hallenmarktpokal mit dem FC Oberafferbach und dem FSV Glattbach auch die beiden neuen Stammvereine der JFG teil. Das Turnier wurde in durch den Bürgermeister von Johannesberg Peter Zenglein eröffnet. Zenglein wies in einer kurzen Ansprache auf die Notwendigkeit einer intensiven Zusammenarbeit zwischen den 10 Stammvereinen und insbesondere den Wert einer gemeinsamen Jugendarbeit hin.

In einer Vorrunde wurde in zwei Gruppen angetreten. Die Glücksfee wollte es dabei so, dass in der Gruppe B mit Eintracht Mensengesäß und der SG Schimborn gleich die beiden derzeit erfolgreichsten Vereine aus dem JFG Einzugsgebiet aufeinander trafen. Die Schimborner fanden allerdings erst langsam in das Turnier und konnten sich nach hartem Kampf im letzten Gruppenspiel gegen den SV Königshofen überraschend nur den 4. Gruppenplatz sichern. Ins Halbfinale zogen aus dieser Gruppe neben Eintracht Mensengesäß auch die SpVgg Rothengrund/Gunzenbach ein. In der Gruppe A setzte  sich der FC Oberafferbach durch, der nur das erste Spiel nicht gewinnen konnte. Zweiter wurde hier Viktoria Brücken. Die Halbfinals bestritten damit Eintracht Mensengesäß gegen den FC Oberafferbach und die SpVgg Rothengrund/Gunzenbach gegen Viktoria Brücken. Während sich Oberafferbach nur knapp mit 1:0 gegen Mensengesäß behauptete zogen die RoGus mit einem klaren 3:0 in das Finale ein.

Echte Finalstimmung kam auf, als in abgedunkelter Halle die Spieler der beiden Finalisten mit Einlaufkindern aus dem U11 Teams der Stammvereine in die Halle einliefen. Das Finale war über eine lange Zeit offen. Erst als Oberafferbach gut zwei Minuten vor Schluss das 1:0 erzielte mussten die RoGus noch offensiver agieren und fingen in der Folge ein weiteres Kontertor. Mit der Schlusssirene erzielte der FCO dann das 3:0 und darf sich erster Sieger des Hallenmarkpokales nennen.

Mehr als 300 Zuschauer sahen packende Spiele und sehr guten Hallenfußball. Der Ausgang fast aller Spiele war eng, die meisten Spiele waren fair geführt. Die anwesenden Zuschauer kamen daher sportlich voll auf ihre Kosten. Neben den Spielen gab es ein reichhaltiges Rahmenprogramm für Jung und Alt. Neben einer intensiv genutzten Spielecke für die kleinsten Besucher des Turniers mit professioneller Betreuung hatte die JFG ein Kickerturnier und ein Bingoturnier, sowie ein Musikprogramm organisiert. Lokale Unternehmen unterstützten mit einem reichhaltigen kulinarischen Programm, u.a. mit frischen Haxen, Würstchen und Kraut. Viele Dienste wurden durch JFG Spieler übernommen, so dass die Gemeinschaft zwischen den zehn Stammvereinen und der JFG weiter vertieft werden konnte.

Bei der Siegerehrung wurden in Beisein der Bürgermeister von Mömbris Felix Wissel und Glattbach Jürgen Kunsmann die Mannschaften geehrt. Die von der JFG gestiftete Torjägerkanone ging mit fünf Treffern an Benjamin Hofmann von Eintracht Mensengesäß. Wissel und Kunsmann zeigten sich beeindruckt von der Organisation und dem sehr guten Zuspruch durch die Zuschauer. „Die JFG hat nicht nur bei der Organisation des Turniers sehr gute Arbeit geleistet, sondern ist auch ein wichtiger Faktor im Jugendsport der drei Gemeinden“ so Wissel. Der Vorsitzende der JFG Mittlerer Kahlgrund Thomas Hermann zeigte sich im Namen des JFG Vorstandes auch sehr zufrieden mit dem Verlauf des
Turniers: „Für die JFG ist es wichtig einen Beitrag zur Zusammenarbeit der Vereine untereinander zu leisten. In Zeiten des demographischen Wandels und zunehmender Konkurrenz im Freizeitbereich ist es wichtig den Kindern Optionen im Mannschaftsport anzubieten. Dies gelingt im Miteinander von zehn Vereinen natürlich deutlich besser, dies spiegelt auch unser Vereinsmotto Gemeinsam sind wir stark wieder.“.

Obwohl noch nichts offiziell entschieden ist sieht es so aus als würde der Hallenmarktpokal zu einer festen Institution im Rahmenkalender des Kahlgründer Fußballjahres. Eine Wiederholung ist jedenfalls alles andere als ausgeschlossen.

Die JFG Mittlerer Kahlgrund