18. Spieltag Kegeln

Ergebnisse vom 18.Spieltag

Die Runde 17/18 geht relativ erfolgreich für uns zu Ende

KC 53 Maintal – FCO 1 5029:5230

Im letzten Spiel der Saison musste die erste Mannschaft beim bereits abgestiegen KC 53 Maintal ran. Auf dieser Anlage, die recht Ehrlich fällt, ein gutes Ergebnis zu erzielen ist schwer, aber nicht unmöglich. Gleich am Anfang des Spiels konnte man die nötigen Akzente setzten und das Spiel in die Erfolgsspur lenken. Florian und Kai hatten beide ihre Gegner im griff. Flo kam nicht so mit der Anlage klar und erreichte am Ende 829 LP. Kai hingehen blühte richtig auf und konnte grandiose 913 LP erziehlen. So führte man bereits nach dem ersten Durchgang mir 139 Holz. Im Mittelpaar bauten Julian und Georg diesen Vorsprung weiter aus. Julian musste sich ebenfalls der Bahn geschlagen geben mit 839 LP. Georg der auf Kurs 900 war, verfehlte dies am Ende um nur 1 Holz. So blieb das Zählwerk bei 899 LP stehen. Zu guter letzt machten sich Tobi und Björn auf die Bahn um das Spiel entgültig zu entscheiden. Tobi konnte mit seinen 919 LP sehr zufrieden sein. Björn hatte auch seinen Kampf mit der bahn und erreichte 831 LP. So kann man mit 5230 Holz sehr zufrieden sein. Somit belegen wir nach einer sehr durchwachsenen Hinrunde und einer Bärenstarken Rückrunde Schlussendlich den 3. Tabellenplatz Punktgleich mit Platz 2 aus Damm und Platz 4 aus Obernburg.
Nächste Runde wird dann wieder neu Angegriffen um die Meisterschaft zu ergattern.

Gem. Mömlingen – FCO 2 3651:3524

Einen nicht so guten Abschluss erreichte unsere zweite in Mömlingen. Trotz guter Ergebnisse war der Gegner den einen Tick besser. Am Anfang spielten Chris 891 LP und Klaus 811 LP. Hier musste aber durch starke 977 vom Gegner einen deutlichen Rückstand hingenommen werden. Trotz guter Leistung der Schlussachse mit Adi und Sebastian die 941 LP und 881 LP erzielten konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden.
Für die 2 Mannschaft steht somit in der Abachlusstabelle der 6. Tabellenplatz fest.

DJK/AN Großostheim – FCO 3 1607:1625

Deutlich knapp entschied die 3 Mannschaft das Spiel für sich in Großostheim. Am Anfang konnten Herbert und Dietmar den nötigen Vorsprung herausholen. Herbert spielte 398 LP, Dietmar 408 LP. Karo und Günter gaben zwar ein paar Holz ab aber am Ende reichte es für einen Sieg. Karo kam auf 384 LP, Günter auf 435 LP. Somit darf sich die 3 Mannschaft über Platz 2 und die Vizemeisterschaft freuen.

FCO 4 – SKG Badsoden-Salmünster 6 1629:1535

Klaren Heimsieg der vierten. Gegen Badsoden ließ man nichts anbrennen und entschied das Spiel bereits nach den ersten 100 Wurf. Hier spielten Peter hervorragende 462 LP und Alex 411 LP.
Den Schlusspunkt setzten dann noch Vanessa mit 391 LP und Steffen mit 365 LP. Auch hier kann sich die Vierte über den Vizetitel freuen , auch wenn man gerne die Meisterschaft verteidigt hätte.

Alles in allem war es eine super Saison für den FCO. Nächste Runde gilt es auf ein neues .
In diesem Sinne wünsche wir allen Spielern und Funktionären eine gute Erholungspause das alle für die neue Runde 18/19 wieder Fit und Einsatzbereit sind

Hier noch ein Auszug aus den jeweiligen Ligenschnittlisten in der einige Spieler nach dem Auswärtsschnitt gelistet sind.

(A=Auswärts, H= Heim, G=Gesamt)

Regionalliga A:
Platz 14: Tobias
A=912,78, H=984,63, G=946,59

Platz 15: Florian
A=912,44, H=931,33, G=921,89

Platz 17: Jonas
A=911,63, H=965,11, G=939,94

Platz 29:Julian
A=882,50, H=939,50, G=915,07

Bezirksliga:
Platz 16: Armin
A=879,83, H=891,17, G=881,00

A-Liga 2 :
Platz 7: Herbert
A=422,75, H=437,25, G=430,00

Platz 17: Dietmar
A=409,38, H=416,00, G=412,92

Platz 20: Karo
A=405,29, H=430,00, G=416,69

C-Liga 2 :
Platz 5: Vanessa
A=417,17, H=409,67, G=413.42

Platz 6: Cindy
A=415,86, H=422,71, G=419,29

Platz 13: Sabine
A=392,83, H=403,43, G=398,54

17. Spieltag Kegeln

Ergebnisse vom 17. Spieltag

FCO 1 – Kfr. Obernburg 1 5709:5462

Auch im letzten Heimspiel der Saison bleibt unsere erste Mannschaft weiter in der Erfolgsspur. Mit dem Team aus Obernburg wusste man das dieser Gegner nicht zu unterschätzen ist, da sie als Aufsteiger mit die vorderen Ränge belegen. Von Beginn an war es ein Spannend umkämpften Spiel. Auf Seiten des FCO machten sich Kai und Florian in die Partie. Kai konnte seine Leistung wieder steigern und erreichte seht gute 940 LP. Leider gab er trotz des guten Ergebnis an seinen Gegner Florian Frenzel einige Holz ab der auf Oberburger Seite der beste war mit 995 LP. Unser Florian hatte heute nicht seinen besten Tag erwischt, konnte aber mit glatten 900 LP wiederum Holz fürs Team gut machen. So musst die Mittelachse mit einem Rückstand von 18 Holz auf die Bahn. Georg der nach Verletzung wieder ins Team rückte, konnte gleich wieder seine Klasse zeigen. Lediglich auf der letzten Bahn lief es nicht ganz, trotzdem konnte er ein super Ergebnis von 963 LP erzielen. Julian spielte eine solide Partie und steuerte 914 LP mit hinzu. Beide konnte somit das Spiel zu unseren Gunsten drehen und der Vorsprung betrug nun 43 Holz. Jetzt musste unser Schlussduo Tobias und Jonas diesen Vorsprung nur noch Verwalten. Doch beide, die sich zur Zeit in bestechender Form befinden, konnten den Vorsprung von 43 ausbauen auf 247 Holz. Tobias spielte trotz schwacher letzter Bahn das Tagesbestergebnis von 1010 LP (654V/356A/2F). Jonas war ebenfalls auf Tausender Kurs, doch am Ende fehlten nur 18 Holz. Somit kommt er auf ein Spitzenergebnis von 982 LP.
Mit diesem Sieg konnte wir uns auf den 2 Tabellenplatz kämpfen. Mit einem Sieg im letzten Spiel kann man die Vizemeisterschaft perfekt machen.

FCO 2 – TV Haibach 2 3381:3513

Keine Chance hatte die zweite Mannschaft Zuhause gegen Haibach. Chris und Olaf machten den Anfang. Chris der immer besser nach seiner Verletzung sich zurecht findet konnte gute 896 LP erzielen Olaf stand ihm zur Seite und kam auf 801 LP. So stand zur Hälfte schon ein Rückstand von 69 Holz zu Buche. Dies konnte unsere Schlussachse Pascal und Björn nicht drehen sondern musste trotz großem Kampf den Gegner ziehen lassen. Pascal konnte seine Leistung gegenüber dem letzten Spiel steigern und erreichte am Ende 80 LP. Björn hatte seinen Gegner im Griff und konnte ihm mit seinen 879 LP ein paar Holz abknüpfen. Jetzt gilt es im letzten Spiel nochmal versuchen die Runde mit einem Sieg abzuschließen.

FCO 3 – SG Strietwald 2 1763:1583

Im Anschluss an die zweite ging die dritte an den Start. Herbert und Dietmar konnten gleich zu Beginn mit 434 und 429 LP einen Vorsprung herausholen. Diesen Vorsprung bauten Günter und Karo am Schluss noch weiter aus mit ihren Ergebnisse von 434 und 466 LP.

EK Heigenbrücken 3 – FCO 4 1804:1754

Im Kampf um den Meistertitel trat man beim Punktgleichen aus Heigenbrücken an. Trotz guter Leistungen hatten man am Ende das nachsehen. Man kam nur schwer ins Spiel. Sabine und Vanessa konnten nicht ihre Leistung abrufen und kamen auf 386 und 398 LP. Peter und Sebastian versuchten am ende nochmal alles rauszuholen was ging. Doch trotz sehr guten 477 LP von Peter und noch besseren 493 LP von Seb der damit eine neue PB erzielen konnte ( 310V/183A/3F), musste man dem Gastgeber die Punkte lassen. Auch hier wird der Meister Titel am letzten Spieltag entschieden. Vielleicht kann man ihn ja doch verteidigen.

16. Spieltag Kegeln

Ergebnisse vom 16. Spieltag

FCO 1 – RG Goldbach 1 5542:5357

Ein weiter Sieg für die erste. So konnte man sich aus dem Hinspieldesaster etwas revanchieren. Trotz einem guten Mannschaftsergebnis und tollen Einzelergebnissen standen die Keil sehr hart. Zum Anfang des Spiels hatte man es einfach da vom Gegner wenig Gegenwehr kam und diese nicht so mit der Bahn zurecht kamen. Tobias und Jonas konnten mit guten Ergebnisse von 951 LP und 921 LP, bei denen denoch Luft nach oben ist, 229 Holz Vorsprung heraus holen. Mit gutem Polster ging hier die Mittelachse um Kai und Julian auf die Bahn. Kai der an diesem Tag leicht angeschlagen war erkämpfte 862 LP und musste einige Holz abgeben. Julian konnte mit seinen sehr guten 932 LP aber hier wieder auf seinen Gegner Holz wieder gut machen. So schickte man das Schlussduo Adrian und Florian gegen Goldbachs stärkste Spieler auf die Bahn. Und beide machten ein gutes Spiel. Adrian hatte seinen Gegner gut im Griff und erzielte am Ende starke 943 Holz. Florian zeigte ebenfalls wieder seine gute Form und konnte am Ende 933 LP erreichen.
Somit bleibt die erste weiter in der Erfolgsspur und kann noch auf einen guten Tabellenplatz zum Ende der Runde hoffen.

FCO 2 war Spielfrei

FCO 3 – RG Mosbach 1 1677:1666
Knapper Sieg für die dritte. Mit einer durchweg konstanten Mannschaftsleistung konnte man am Ende den Sieg einfahren . Von Anfang bis Ende war es ein spannendes und enges Spiel beider Teams. Mit 420 LP von Herbert und 403 LP von Karo betrug die Führung nur 4 Holz. So musst man zum Schluss alles geben, was unseren 2 Schlussspieler Günter 438 LP und Armin 416 LP mit bravour gelang.

KSG Hösbach – FCO 4 1525:1668

Klarer Sieg der vierten in Hösbach. Hier war zu keinem Zeitpunkt der Sieg in Gefahr. Zu Beginn stand durch guter Leistung von Peter und Olaf mit 428 und 388 LP eine Führung von 64 Holz auf der Anzeige. Diesen bauten dann Cindy und Vanessa mit ihren Ergebnissen von 410 und 442 Holz auf gesamt 143 Holz aus. Dadurch das die Konkurrenz Punkte gelassen hat steht somit unsere Mannschaft wieder auf Platz 1 der Tabelle, allerdings Punktgleich mit dem Platz 2 und 3.

6 von 6 Punkte können sich sehen lassen. So kann es weiter gehen am nächsten Spieltag

Kegeln: Rundenabschluss 17/18

Die laufende Saison fand letztes Wochenende ihr Ende. Trotz teils durchwachsenen Leistungen, Fehlstarts und Verletzungspech kann man – alles in allem – doch sehr zufrieden sein. Es gab einige Highlights zu bewundern, wie den neuen Mannschaftsbahnrekord unserer Ersten oder den gleich mehrfach überbotenen Einzelbahnrekord bei 200 Wurf.

Die Tabellenendstände

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Die Schnittstärksten

 

 

 
Die besten Einzelleistungen
Tobias Brendel: 1.043 LP (PB)
Jonas Brauburger: 1.017 LP (PB)
Julian Bäckmann: 1.001 LP (PB)
Kai Sasse: 991 LP (PB)
Florian Dahlheimer: 990 LP
Sebastian Hein: 964 LP (PB)
Georg Zenglein: 963 LP
Adrian Scholz: 943 LP
Björn Conrad: 936 LP
Armin Fecher: 933 LP (PB)
Klaus Langner: 927 LP
Christian Schmitz: 922 LP (PB)
Alexander Kress: 895 LP
Günter Reis: 892 LP
Olaf Schadler: 832 LP
Karl Heinz Weigand: 831 LP
Pascal Steinhauer: 805 LP
Herbert Belle: 486 LP (PB)
Peter Walther: 477 LP
Cindy Kinzel: 460 LP
Dietmar Feind: 449 LP (PB)
Florian Schmitt: 449 LP
Vanessa Kinzel: 442 LP (PB)
Michael Rosner: 424 LP
Sabine Englert: 419 LP
Sebastian Wombacher: 419 LP
Steffen Kampfmann: 415 LP
Reiner Eisert: 388 LP
Peter Zenglein: 353 LP

Spiele
Florian Dahlheimer: 18
Karl Heinz Weigand: 18
Jonas Brauburger: 17
Tobias Brendel: 17
Julian Bäckmann: 17
Armin Fecher: 16
Herbert Belle: 16
Björn Conrad: 15
Dietmar Feind: 14
Cindy Kinzel: 14
Kai Sasse: 14
Sebastian Hein: 13
Klaus Langner: 13
Günter Reis: 13
Sabine Englert: 13
Vanessa Kinzel: 12
Olaf Schadler: 11
Christian Schmitz: 10
Adrian Scholz: 9
Alexander Kress: 8
Peter Walther: 8
Michael Rosner: 5
Pascal Steinhauer: 4
Steffen Kampfmann: 3
Georg Zenglein: 3
Sebastian Wombacher: 1
Peter Zenglein: 1
Reiner Eisert: 1
Florian Schmitt: 1
Franz Josel: 0

Kegeln 17/18: 18. Spieltag

Von Tobias Brendel

Die Runde 17/18 geht relativ erfolgreich für uns zu Ende.

KC 53 Maintal – FCO 1 5029 : 5230
Im letzten Spiel der Saison musste die erste Mannschaft beim bereits abgestiegen KC 53 Maintal ran. Auf dieser Anlage, die recht ehrlich fällt, ein gutes Ergebnis zu erzielen ist schwer, aber nicht unmöglich. Gleich am Anfang des Spiels konnte man die nötigen Akzente setzten und das Spiel in die Erfolgsspur lenken. Florian und Kai hatten beide ihre Gegner im Griff. Flo kam nicht so mit der Anlage klar und erreichte am Ende 829 LP. Kai hingegen blühte richtig auf und konnte grandiose 913 LP erzielen. So führte man bereits nach dem ersten Durchgang mit 139 Holz. Im Mittelpaar bauten Julian und Georg diesen Vorsprung weiter aus. Julian musste sich ebenfalls der Bahn geschlagen geben – mit 839 LP. Georg der auf Kurs 900 war, verfehlte dies am Ende um nur 1 Holz. So blieb das Zählwerk bei 899 LP stehen. Zu guter Letzt machten sich Tobi und Björn auf die Bahn um das Spiel endgültig zu entscheiden. Tobi konnte mit seinen 919 LP sehr zufrieden sein. Björn hatte auch seinen Kampf mit der bahn und erreichte 831 LP. Somit belegen wir nach einer sehr durchwachsenen Hinrunde und einer Bärenstarken Rückrunde Schlussendlich den 3. Tabellenplatz, punktgleich mit Platz 2 aus Damm und Platz 4 aus Obernburg.
Nächste Runde wird dann wieder neu Angegriffen um die Meisterschaft zu ergattern.

Gem. Mömlingen – FCO 2 3651 : 3524
Einen nicht so guten Abschluss erreichte unsere zweite in Mömlingen. Trotz guter Ergebnisse war der Gegner einen Tick besser. Am Anfang spielten Chris 891 LP und Klaus 811 LP. Hier musste aber durch starke 977 vom Gegner einen deutlichen Rückstand hingenommen werden. Trotz guter Leistung der Schlussachse mit Adi und Sebastian, die 941 LP und 881 LP erzielten, konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden.
Für die 2. Mannschaft steht somit in der Abschlusstabelle der 6. Tabellenplatz fest.

DJK/AN Großostheim – FCO 3 1607 : 1625
Deutlich knapper entschied die 3. Mannschaft das Spiel für sich in Großostheim. Am Anfang konnten Herbert und Dietmar den nötigen Vorsprung herausholen. Herbert spielte 398 LP, Dietmar 408 LP. Karo und Günter gaben zwar ein paar Holz ab aber am Ende reichte es für einen Sieg. Karo kam auf 384 LP, Günter auf 435 LP. Somit darf sich die 3 Mannschaft über Platz 2 und die Vizemeisterschaft freuen.

FCO 4 – SKG Badsoden-Salmünster 6 1629 : 1535
Klaren Heimsieg der Vierten. Gegen Badsoden ließ man nichts anbrennen und entschied das Spiel bereits nach den ersten 100 Wurf. Hier spielten Peter hervorragende 462 LP und Alex 411 LP.
Den Schlusspunkt setzten dann noch Vanessa mit 391 LP und Steffen mit 365 LP. Auch hier kann sich die Vierte über den Vizetitel freuen, auch wenn man gerne die Meisterschaft verteidigt hätte.

Alles in allem war es eine super Saison für den FCO. Nächste Runde gilt es auf ein Neues.
In diesem Sinne wünsche wir allen Spielern und Funktionären eine gute Erholungspause das alle für die neue Runde 18/19 wieder Fit und Einsatzbereit sind

Kegeln 17/18: 17. Spieltag

Von Tobias Brendel

FCO 1 – Kfr. Obernburg 1 5709 : 5462
Auch im letzten Heimspiel der Saison bleibt unsere erste Mannschaft weiter in der Erfolgsspur. Mit dem Team aus Obernburg wusste man, dass dieser Gegner nicht zu unterschätzen ist, da sie als Aufsteiger mit die vorderen Ränge belegen. Von Beginn an war es ein spannend umkämpftes Spiel. Auf Seiten des FCO machten sich Kai und Florian in die Partie. Kai konnte seine Leistung wieder steigern und erreichte seht gute 940 LP. Leider gab er trotz des guten Ergebnis an seinen Gegner Florian Frenzel einige Holz ab der auf Obernburger Seite der Beste war – mit 995 LP. Unser Florian hatte heute nicht seinen besten Tag erwischt, konnte aber mit glatten 900 LP wiederum Holz fürs Team gut machen. So musste die Mittelachse mit einem Rückstand von 18 Holz auf die Bahn. Georg der nach Verletzung wieder ins Team rückte, konnte gleich wieder seine Klasse zeigen. Lediglich auf der letzten Bahn lief es nicht ganz, trotzdem konnte er ein super Ergebnis von 963 LP erzielen. Julian spielte eine solide Partie und steuerte 914 LP mit hinzu. Beide konnte somit das Spiel zu unseren Gunsten drehen und der Vorsprung betrug nun 43 Holz. Jetzt musste unser Schlussduo Tobias und Jonas diesen Vorsprung nur noch Verwalten. Doch beide, die sich zur Zeit in bestechender Form befinden, konnten den Vorsprung von 43 ausbauen auf 247 Holz. Tobias spielte trotz schwacher letzter Bahn das Tagesbestergebnis von 1010 LP (654V/356A/2F). Jonas war ebenfalls auf Tausender Kurs, doch am Ende fehlten nur 18 Holz. Somit kommt er auf ein Spitzenergebnis von 982 LP.
Mit diesem Sieg konnten wir uns auf den 2. Tabellenplatz kämpfen. Mit einem Sieg im letzten Spiel kann man die Vizemeisterschaft perfekt machen.

FCO 2 – TV Haibach 2 3381 : 3513
Keine Chance hatte die zweite Mannschaft Zuhause gegen Haibach. Chris und Olaf machten den Anfang. Chris der sich immer besser nach seiner Verletzung zurecht findet, konnte gute 896 LP erzielen. Olaf stand ihm zur Seite und kam auf 801 LP. So stand zur Hälfte schon ein Rückstand von 69 Holz zu Buche. Dies konnte unsere Schlussachse Pascal und Björn nicht drehen, sondern musste trotz großem Kampf den Gegner ziehen lassen. Pascal konnte seine Leistung gegenüber dem letzten Spiel steigern und erreichte am Ende 80 LP. Björn hatte seinen Gegner im Griff und konnte ihm mit seinen 879 LP ein paar Holz abknüpfen. Jetzt gilt es, im letzten Spiel nochmal versuchen die Runde mit einem Sieg abzuschließen.

FCO 3 – SG Strietwald 2 1763 : 1583
Im Anschluss an die Zweite ging die Dritte an den Start. Herbert und Dietmar konnten gleich zu Beginn mit 434 und 429 LP einen Vorsprung herausholen. Diesen Vorsprung bauten Günter und Karo am Schluss noch weiter aus, mit ihren Ergebnissen von 434 und 466 LP.

EK Heigenbrücken 3 – FCO 4 1804 : 1754
Im Kampf um den Meistertitel trat man beim Punktgleichen aus Heigenbrücken an. Trotz guter Leistungen hatte man am Ende das Nachsehen. Man kam nur schwer ins Spiel. Sabine und Vanessa konnten nicht ihre Leistung abrufen und kamen auf 386 und 398 LP. Peter und Sebastian versuchten am Ende nochmal alles rauszuholen was ging. Doch trotz sehr guten 477 LP von Peter und noch besseren 493 LP von Sebbi, der damit eine neue PB erzielen konnte ( 310V/183A/3F), musste man dem Gastgeber die Punkte lassen. Auch hier wird der Meistertitel am letzten Spieltag entschieden. Vielleicht kann man ihn ja doch verteidigen.

Kegeln 17/18: 16. Spieltag

Von Tobias Brendel

FCO 1 – RG Goldbach 1 5542 : 5357
Ein weiter Sieg für die Erste. So konnte man sich für das Hinspieldesaster etwas revanchieren. Trotz einem guten Mannschaftsergebnis und tollen Einzelergebnissen standen die Keil sehr hart. Zum Anfang des Spiels hatte man es einfach, da vom Gegner wenig Gegenwehr kam und diese nicht so mit der Bahn zurechtkamen. Tobias und Jonas konnten mit guten Ergebnissen von 951 LP und 921 LP, bei denen dennoch Luft nach oben ist, 229 Holz Vorsprung heraus holen. Mit gutem Polster ging hier die Mittelachse um Kai und Julian auf die Bahn. Kai, der an diesem Tag leicht angeschlagen war erkämpfte 862 LP und musste einige Holz abgeben. Julian konnte mit seinen sehr guten 932 LP aber hier wieder auf seinen Gegner Holz wieder gut machen. So schickte man das Schlussduo Adrian und Florian gegen Goldbachs stärkste Spieler auf die Bahn. Und beide machten ein gutes Spiel. Adrian hatte seinen Gegner gut im Griff und erzielte am Ende starke 943 Holz. Florian zeigte ebenfalls wieder seine gute Form und konnte am Ende 933 LP erreichen. Somit bleibt die erste weiter in der Erfolgsspur und kann noch auf einen guten Tabellenplatz zum Ende der Runde hoffen.

FCO 3 – RG Mosbach 1 1677 : 1666
Knapper Sieg für die Dritte. Mit einer durchweg konstanten Mannschaftsleistung konnte man am Ende den Sieg einfahren. Von Anfang bis Ende war es ein spannendes und enges Spiel beider Teams. Mit 420 LP von Herbert und 403 LP von Karo betrug die Führung nur 4 Holz. So musst man zum Schluss alles geben, was unseren 2 Schlussspieler Günter 438 LP und Armin 416 LP mit Bravour gelang.

KSG Hösbach – FCO 4 1525 : 1668
Klarer Sieg der vierten in Hösbach. Hier war zu keinem Zeitpunkt der Sieg in Gefahr. Zu Beginn stand durch guten Leistungen von Peter und Olaf mit 428 und 388 LP eine Führung von 64 Holz auf der Anzeige. Diesen bauten dann Cindy und Vanessa mit ihren Ergebnissen von 410 und 442 Holz auf gesamt 143 Holz aus. Dadurch, dass die Konkurrenz Punkte gelassen hat steht somit unsere Mannschaft wieder auf Platz 1 der Tabelle, allerdings Punktgleich mit dem Platz 2 und 3.

6 von 6 Punkten können sich sehen lassen. So kann es weiter gehen am nächsten Spieltag .

Kegeln 17/18: 15. Spieltag

Von Tobias Brendel

KSG Hösbach 1 – FCO 1 5432 : 5548
Am Samstag konnte die Erste den zweiten Auswärtserfolg feiern. Mit diesem Sieg bleibt man weiter oben dran und kann noch immer auf die Vizemeisterschaft hoffen. Man wusste dass es schwer sein wird in Hösbach zu bestehen. Trotzdem trat man selbstbewusst dort an. Den Beginn machten Tobias und Flo. Florian legte gleich fulminant los mit über 500 LP auf den ersten 100 Wurf. Auf der dritten Bahn tat er sich dann doch sehr schwer, konnte aber auf der letzten Bahn nochmal einige Holz rausholen. So kam er am Ende auf 951 LP. Tobi hingegen fing schwach an, konnte sich aber hinten heraus um einiges steigern und spielte immer noch gute 940 LP. So führte man nach dem ersten Durchgang bereits mit 169 Holz. Im Mittelpaar musste weiter Holz gutgemacht werden, da man wusste was am Ende noch auf uns zukommen wird. Das gelang auch unseren zwei Startern Adi und Björn. Beide spielten solide ihre Partie, hielten den Gegner in Schach und konnten den Vorsprung mit ihren Ergebnissen von 923 und 916 LP auf 228 Holz ausbauen. Jetzt lag es an Jonas und Julian den Sieg in trockene Tücher zu bringen. Denn von Seiten des Gegners spielten jetzt die zwei Stärksten. Jonas hielt am Anfang mit seinem Gegner mit, musste aber am Ende doch ein paar Holz abgeben. Er kam auf 921 LP. Julian tat sich am Anfang schwer, konnte sich aber zum Ende hin immer mehr steigern und einige Holz wieder zurück erkämpfen. Am Ende konnte das Spiel mit über 100 Holz gewonnen werden. Somit liegt man nur zwei Punkte hinter Platz 2. Bei den kommenden spielen die noch ausstehen, sollte da doch einiges zu machen sein um anzugreifen und die Runde am Ende doch noch gut abzuschließen.

AN Schweinheim 1 – FCO 2 3662 : 3301
Deutlicher als deutlich ging das Spiel für unsere Zweite aus. Bei den zu stark aufgelegten Schweinheimern gab es eine Schlappe mit über 300 Holz. Zu Beginn der Partie konnte man den Rückstand noch eher gering halten. Kai spielte souverän auf, mit hervorragenden 943 LP. Pascal steuerte hier noch 769 LP bei. So waren es lediglich nur knapp 50 Holz Rückstand. Doch auch unsere Schlussachse aus Klaus und Chris konnte dem starken Duo der Gegenseite keine Paroli bieten. Klaus blieb mit 786 ebenfalls unter den 800. Chris der nach Verletzung erst wieder reinfinden musste erzielte 823 LP.

KSG Hösbach 3 – FCO 3 1620 : 1790
Im Anschluss an die Erste macht sich die Dritte ans Werk, Punkte aus Hösbach mitzunehmen. Vom Beginn des Spiels bis zum Ende war der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Hier überragte unser Oldie Herbert mit persönlicher Bestleistung und sagenhaften 486 LP. Ihm zur Seite stand Karo mit 441 LP. Den Schlusspunkt setzten dann Armin und Günter mit 430 bzw. 433 LP.

FCO 4 – RG Goldbach 3 1693 : 1694
Spannende Spiele wünscht man sich immer, aber dass es heute so spannend wird, im Kampf um die alleinige Tabellenführung, hätte wohl keiner gedacht. Leider mit dem bitteren Ende für uns. Doch am Anfang sah es noch gut aus. Peter und Sabine starteten gut uns Spiel. Peter überzeugte mit starken 452 LP und Sabine mit 406 LP. Doch der Gegner hielt bis dato gut mit und so führte man nach der Hälfte mit knappen 19 Holz. Jetzt war es an der Zeit das unser dynamisches Schlussduo Cindy und Vanessa das Ganze nach Hause bringen. Es sah lange gut aus, doch dann kam alles anders. Der Gegner fing nochmal an gut aufzuspielen und streute auch dann nochmal einen 9er ein, als wir einen Fehlschub machten. So standen gegen Ende +3 auf der Anzeige. Der Gegner hatte noch einen Wurf und erspielte mit diesem exakt vier Holz. Somit verliert man diese Partie ganz bitter mit nur einem Holz Differenz. Platz 1 muss man vorerst Goldbach überlassen.

Kegeln 17/18: 14. Spieltag

Von Tobias Brendel

FCO 1 – DJK/AN Großostheim 1 5734 : 5594
Wie schon in den letzten Heimspielen, zeigte auch heute die Erste, dass sie Zuhause nur schwer zu schlagen ist. So hatte auch Großostheim trotz guter Mannschaftsleistung das Nachsehen. Von Beginn an war viel Feuer im Spiel – Kegeln auf hohem Niveau. Auf Seiten des FCO fingen Flo und Tobi an. Flo spielte eine solide Partie und kam am Ende auf starke 951 LP. Tobi lieferte wie im letzten Heimspiel eine saubere Leistung ab. Trotz Trainingsrückstand und etwas Erkältung steigerte er seine Leistung vom letzten Mal. Nach starken 530 Holz auf den ersten 100 Wurf, legte er nochmals 513 Holz drauf. So erspielte er nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern verbesserte den erst am letzten Heimspiel von ihm aufgestellten Bahnrekord erneut um 10 Holz auf gesamt 1043 LP. Gratulation! Dennoch lag man nach dem ersten Durchgang mit nur 43 Holz in Führung. Im Mittelpaar – bestehend aus Julian und Kai – konnte der Vorsprung dann endlich auf knapp 140 Holz ausgebaut werden. Julian zeigte auch hier wieder, dass er sich in einer super Form befindet und lieferte mit gesamt 977 LP ein klasse Spiel ab. Kai tat sich heute trotz gutem Körpergefühl leider etwas schwer, konnte somit nicht seine Leistung abrufen und erreichte am Ende enttäuschende 891 LP. Jetzt mussten nur noch Jonas und Björn den beruhigenden Vorsprung ins Ziel bringen. Beide fingen gut an, wobei auch Jonas nach 100 Wurf die 500er-Marke durchbrach. Auch er war auch auf „Kurs 1000“, doch wegen eines zwanzigminütigen Bahndefekts im letzten Durchgang kam er aus seinem Rhythmus, konnte aber immer noch sehr gute 985 LP erreichen. Auch Björn konnte heute nicht das zeigen was er eigentlich kann. Auch er blieb enttäuschend unter den 900, mit 887 LP. Nachdem die Konkurrenz an diesem Spieltag etwas geschwächelt hat, gibt dieses Spiel wieder Auftrieb für das nächste Auswärtsspiel in Hösbach um dort zwei Punkte mitzunehmen und den Kurs nach oben zu halten.

FCO 2 – Bahnfrei Damm 3 3520 : 3545
Am Samstag empfing die zweite Mannschaft zum Derby an der Satteldecke das Team von Bahnfrei Damm 3. Klaus und Armin fingen an. Klaus erwischte einen schwarzen Tag und erreichte am Ende müde 845 LP. Armin, der ihm zur Seite stand, kam auf 887 LP. Entsprechend lag man nach der Hälfte mit 15 Holz zurück. So machten sich Adi und Seb daran das Spiel noch zu drehen. Adi, der nach überstandener Verletzung Spiel für Spiel seine Leistung steigern kann und zu alter Form findet, konnte einiges an Holz gutmachen und erspielte 921 LP. Seb fing auch gut an, musste aber im 116 Wurf verletzungsbedingt raus. Für ihn sprang Georg ein. Zusammen erreichten beide noch 867 Holz, gaben an den Gegner jedoch wieder viele Holz ab, sodass am Ende -25 Holz zu Buche standen und man das Spiel an die starken Dämmer gab.

FCO 3 – SG Sulzbach/Niedernberg 2 1680 : 1706
Im Anschluss an die Zweite durfte unsere Dritte ran. Hier wollte man es besser machen und einen Sieg einfahren. Doch leider kam es anders. Herbert und Karo legten los, Karo kam auf 406 LP, Herbert mit klarem Ausrufezeichen auf 476 LP. Doch der Gegner hielt gut mit und so musste man mit -22 Holz zum Schlussspurt antreten. Hier war es ein ständiges auf und ab, bei dem aber am Ende der Gegner die Nase vorn hatte. Im Schlusspaar spielte Michael 405 und Dietmar 393 LP.

EK Nilkheim 2 – FCO 4 1450 : 1670
Ganz klare Angelegenheit im Spiel der Vierten in Nilkheim. Zu keiner Zeit des Spiels war dieser Sieg gefährdet. Peter und Sabine konnten gleich am Anfang ein klares Zeichen setzen und gegen nicht ganz so starke Gegner einen klaren Vorsprung erzielen. 433 LP von Peter und 409 LP von Sabine wollten erst mal genommen werden. Am Ende brachten dann Cindy und Vanessa mit jeweils 414 LP den ungefährdeten Sieg in trockene Tücher. Somit bleibt unser Team in der KVA Liga weiter Tabellenführer.

5902 LP!

Von Jonas Brauburger

Veröffentlicht im Gut Holz Aktuell, Ausgabe 13.

„Ich würde nicht sagen, dass wir Helden sind, denn was ist schon ein Held? Aber manchmal da gibt‘s ein Team – ich rede hier vom FC Oberafferbach -, also manchmal da gibt‘s ein Team, das ist das richtige Team am richtigen Ort, zur richtigen Zeit. Das passt genau da hin.“

Die erste Garde unserer Kegler konnte in jüngster Vergangenheit nicht immer stolz auf sich sein. Die zahlreichen, herausragenden Erfolge – lässt man das CC-Pokalfinale 2017 mal außen vor – gehören der Vergangenheit an. Seit dem Auf- und direktem Abstieg aus der Hessenliga vor knapp drei Jahren hat sich der Kader des FC Oberafferbach sichtlich und schmerzhaft ausgedünnt. Die Regionalliga schien fortan das höchste der Gefühle und des Machbaren zu sein. Von einigen Einzelergebnissen abgesehen, war so auch die Hinrunde der laufenden Saison des FC Oberafferbach 1 nichts, mit dem man im Kegelsport Begeisterung auslösen konnte – und das, wo doch die Mannschaften zwei bis vier mit durchweg konstanten und starken Leistungen überzeugen.

Dennoch lässt sich eines nicht verschweigen: Es ist ein positiver Trend in den Reihen des Kaders unserer Ersten zu erkennen. Starke Leistungen nehmen stetig zu und erreichen bisweilen Höhen, von denen man nicht mal zu träumen wagte. Der Stolz der ersten Mannschaft des FCO kehrt sichtlich zurück.

Es kommt nicht oft vor, dass alle Starter einer Mannschaft auf den Punkt ihre Leistung abrufen können. Oder sogar die Grenzen ihrer Leistungen ausloten. Am vergangenen Spieltag 12 brach jedoch sprichwörtlich der Damm. Gegen die Spielgemeinschaft aus Wölfersheim/Wohnbach trat man mit sechs Stammspielern der ersten Mannschaft an, auch für Ersatz (Pascal Steinhauer) war gesorgt.

Bereits im Starterpaar kündigte sich an, dass dies kein normaler Spieltag werden sollte. Kai Sasse und Florian Dahlheimer legten direkt mit 1981 LP los und zogen mit 105 Holz davon. Die Leistung war dabei maximal ausgeglichen, mit 991 Holz von Kai (persönliche Bestleistung) und 990 Holz von Florian. Die Mittelachse, bestehend aus Julian Bäckmann und Björn Conrad, lies sich vom Strom mitreißen. Mit beeindruckender Leichtigkeit konnten Julian und Björn gemeinsam 1910 Holz (Julian 974 Holz, Björn 936 Holz) abrufen und den Vorsprung auf 149 LP ausbauen. So standen vor dem Schlusspaar bereits 3891 Holz auf dem Zähler. Um den Mannschaftsbahnrekord (knapp unter 5700 Holz) zu brechen waren somit lediglich rund 1800 LP für unsere Starter Jonas Brauburger und Tobias Brendel nötig. Von Ausruhen war jedoch keine Rede, schließlich zwickte der persönliche Ehrgeiz. So kam Jonas am Schluss erkältungsgeplagt immer noch auf starke 978 Holz. Das wahre Gewitter spielte sich jedoch auf der Nebenbahn ab. Tobias, der nach zahlreichen Trainingserfolgen endlich seinen heiß ersehnten ersten Tausender im Heimspiel auf die Bahn bringen wollte, zeigte vor den Augen zahlreicher staunender Zuschauer, wie man auf Plattenbahnen kegelt. 497 LP nach den ersten 100 Wurf waren offenbar nicht genug. Auf Bahn 3 und 4 setzte er spektakulär noch mal 536 Holz drauf und übertraf mit 1033 LP (676 V, 357 A) damit nicht nur seine eigenen Erwartungen, sondern auch den seit Jahren von Holger Geis fest besetzten Einzelbahnrekord um vier Holz. Aus den für die Mannschaftsbestleistung nur benötigten 1800 wurden so tatsächlich 2011 LP!

5902 – in Worten: Fünftausendneunhundertzwei – LP standen für unsere Erste am Ende auf der Anzeige der Kegelbahn und damit rund 220 Holz mehr als der bisherige Mannschaftsbahnrekord. Dieses Ergebnis zu realisieren, wird sicher um einiges schwerer als es zu erspielen.

Kompliment an die fairen Wölfersheimer, die bis zum Ende souverän spielten und mit 5579 LP ein Ergebnis erzielten, mit dem sie in den letzten Jahren jedes unserer Heimspiele für sich entschieden hätten.

Von links nach rechts: Pascal Steinhauer (Ersatz), Björn Conrad (936 LP), Julian Bäckmann (974 LP), Jonas Brauburger (978 LP), Tobias Brendel (1033 LP), Florian Dahlheimer (990) LP – es fehlt: Kai Sasse (991 LP)