2. Spieltag FCO Kegler

Auch am 2. Spieltag blieb die 1. Mannschaft erfolgreich. Gegen die starken Gäste aus Münster war es lange ein Spiel auf Augenhöhe. Zunächst erwischte unser Starterpaar Brendel/Dahlheimer den besseren Start, musste aber dann doch aufgrund eines 1000ers von einem Gästeakteur einen Rückstand von 35 Kegel hinnehmen. Im Mittelpaar kam dann unser Duo Scholz/Kreß nur schwer in die Gänge. Konnte sich aber ab der zweiten Bahn dann massiv steigern und sogar noch einen kleinen Vorsprung  von 12 Kegel dem Schlusspaar Brauburger/Bäckmann mit auf dem Weg geben. Aber auch hier hielten die Gäste anfangs gut mit, konnten aber letztlich das Niveau unserer enorm starken Schlussachse nicht halten. Dadurch konnte am Ende doch ein deutlicher Sieg gegen starke Münsterer gefeiert werden. Ein Sonderlob geht an Julian Bäckmann für seine konstante Spielweise und für seine neue persönliche Bestleistung von 1002 Holz.

FC Oberafferbach  1  –  DJK BW Münster  1   5711 : 5579

Julian Bäckmann 1002 (persönliche Bestleistung 645/347/2) Tobias Brendel 993,  Jonas Brauburger 948, Florian Dahlheimer 933, Alexander Kreß 918, Adrian Scholz 917

Die 2. Mannschaft musste leider aufgrund Spielermangels im 200 Wurfbereich für diese Runde komplett abgemeldet werden.

 

Unsere 3. Mannschaft machte es diese Woche Auswärts besser und konnte mit einer überzeugenden Leistung die erlittene Heimniederlage vergessen machen. In Obernburg wusste unser Oldie Karo besonders zu überzeugen und somit konnten doch etwas überraschend die 2 Punkte mit nach Hause genommen werden.

Kfr. Obernburg  2  –  FC Oberafferbach  3   1658 : 1755

Karlheinz Weigand 467, Björn Conrad 463, Klaus Langner 418, Dietmar Feind 407

 

Unsere 4. Mannschaft konnte auch den zweiten Saisonsieg feiern. Nach dem Starterpaar war hier die Begegnung noch offen. Doch unsere Männer zeigten im Schlussakkord eine souveräne Leistung und brachten am Ende einen deutlichen Sieg ins Ziel.

FC Oberafferbach 4 –  EK Nilkheim  2   1715 : 1615

Cindy Kinzel 457, Kai Sasse 447, Armin Fecher 435, Vanessa Kinzel 376

 

Bei unserer neu formierten 5. Mannschaft machten alle 4 Starter ihr erstes Kegelwettkampfspiel überhaupt und dabei wurden teils schon sehr gute Ergebnisse erzielt. Dass man gegen die erfahrene Truppe aus Dorfprozelten keine Chance hatte, war natürlich an diesem Premierentag zweitrangig. Nun gilt es im Training die erworbenen Fähigkeiten noch zu verfeinern, um die eigenen Leistungen in Zukunft noch zu steigern.

FC Oberafferbach  5 –  GH Dorfprozelten  3   1264 : 1641

Sandra Flügel 356, Oliver Laufer 343, Silke Staab 286, Benedict Laufer 279

FC Oberafferbach – 1. FC Mömbris 5:1 (1:1)

Mit dem dritten Sieg im vierten Spiel und vielen Toren konnte der FCO bei bestem Fußballwetter den Sonntag der zahlreichen Zuschauer versüßen. In der ausgeglichenen ersten Hälfte taten wir uns zunächst schwer, in die Partie zu kommen. Hektik und viele Ballverluste prägten unser Spiel. Nicht verwunderlich war es daher, dass unser Führungstor nach einem Standard fiel. Nach 15 Minuten war Kapitän Stefan Rödel zur Stelle, als der Keeper der Gäste einen Freistoß vom Meister der ruhenden Bälle – Simon Kunze – nur nach vorne abwehren konnte. Keine drei Minuten später konnte Mömbris auf identische Weise zum 1:1 ausgleichen. Mit etwas Glück – Mömbris scheiterte am Aluminium – gingen wir mit diesem Spielstand in die Pause.

In der zweiten Halbzeit gelang der Mannschaft eine deutliche Leistungssteigerung. In der 58. Minute nahm sich Max Hauck nach Zuspiel von Manu Dilmac ein Herz und schloss direkt aus 13 Metern von halblinks mit seiner linken Klebe zur 2:1 Führung ab. Nach 66 Minuten brachte Joker Thomas Wojcik von links eine Flanke in den Strafraum, die der ebenfalls eingewechselte Valle Kliever per traumhafter Direktabnahme zum 3:1 ins Tor wuchtete. Nun spielte unsere Mannschaft mit vollem Selbstvertrauen weiter, während der Widerstand der Gäste etwas nachließ, was torreiche Folgen für uns hatte. Eine Freistoßflanke von Kunze leitete Stefan Rödel selbstlos (so munkelt man) auf Nebenmann Julian Bert weiter, der den Ball aus kurzer Distanz frei vor dem Tor zum 4:1 einschieben konnte und somit bereits den 3. Saisontreffer auf seinem Torkonto hat. In der 84. Minute war es erneut Edeljoker Valle Kliever, der nach Zuspiel von Stefan Rödel seinen Gegenspieler ins Leere laufen ließ und mit dem 5:1 für den Endstand sorgte. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Sieg, mit dem sich die Mannschaft für ihre Leistungssteigerung belohnen konnte.

Aufstellung:
Seidel – Kunze, Schimandl, Grundl, Bondarew (29. Min. Ott) – Stadtmüller (46. Min Kliever), Hauck, Rödel, Bert – Steinel (63. Min. Wojcik), Dilmac
Bank: Gashi, Mohamad

Tore:
1:0 15.Min. Rödel, Vorlage Kunze
1:1 18.Min. Stadtmüller
2:1 58.Min. Hauck, Vorlage Dilmac
3:1 66.Min. Kliever, Vorlage Wojcik
4:1 75.Min. Bert, Vorlage Rödel
5:1 84.Min. Kliever, Vorlage Rödel

1. Spieltag FCO Kegler

von Florian Dahlheimer:
Die 1. Mannschaft begann die neue Runde mit einer sehr tollen Leistung in Damm. Gegen einen Mitfavoriten konnte ein deutlicher Sieg gefeiert werden. Leider mussten die Gastgeber verletzungsbedingt auswechseln, aber dennoch hätten sie an diesem Tag keine Chance gegen den sehr starken FCO gehabt. Fünf dicke 900er waren am Ende dann der Sieggarant und bescherten einen doch etwas überraschenden Auswärtssieg. Das Ergebnis sollte Selbstvertrauen geben, um die nächsten Spiele erfolgreich zu gestalten.

Dreieck Damm 1  –  FC Oberafferbach 1  5470 : 5667
Tobias Brendel 993, Jonas Brauburger 969, Adrian Scholz 966, Florian Dahlheimer 958, Julian Bäckmann 951, Sebastian Hein 830

Das Spiel der 2. Mannschaft gegen Schweinheim musste leider aufgrund Spielermangels von unserer Seite abgesagt werden.

Die 3. Mannschaft musste gegen einen starken Gegner aus Wörth gleich die erste Heimniederlage quittieren. Bereits nach dem Starterpaar geriet man deutlich in Rückstand, der auch von unserem höher eingeschätzten Schlusspaar nicht mehr aufgeholt werden konnte.  Einzig Alex Kreß präsentierte sich in Normalform.

FC Oberafferbach 3  –  DJK Wörth 2  1568 : 1691
Alexander Kreß 428, Dietmar Feind 396, Klaus Langner 390, Rainer Eisert 354

Unsere 4. Mannschaft konnte gleich am 1. Spieltag bei ihrem Angstgegner und Dauerrivalen der letzten Jahre gewinnen. Gegen die junge Truppe aus dem Spessart entwickelte eine spannende Partie mit dem besseren Ende für den FCO. Am Ende war hier wohl die geschlossenere Mannschaftsleistung ausschlaggebend für diesen schönen Auswärtserfolg am Sonntagmorgen.

EK Heigenbrücken 3  –  FC Oberafferbach 4  1664 : 1693
Cindy Kinzel 441, Armin Fecher 438, Vanessa Kinzel 411, Peter Walther 403

von Tobias Brendel
Dreieck Damm 1 – FCO 1 5470:5667
Wie zur letzten Runde durfte unsere 1ste dieses Jahr wieder gegen Dreieck Damm starten, aber diesmal mit besserem Ausgang für uns. Zu beginn der Partie war das Spiel recht ausgeglichen. Trotzdem konnte man sich durch hervorragende Leistungen unseres Startduos Jonas mit 969 LP und Adrian mit 966 LP mit 60 Holz absetzen. Im zweiten Durchgang konnte man ebenfalls gut gestalten. Florian legte spitze 958 LP nach und konnte auf seinen Gegner Holz gutmachen. Sebastian tat sich schwer und musste sich am Ende mit 830 Holz zufrieden geben und ein paar Holz abgeben. Den Schlusspunkt setzten dann Julian und Tobias. Beide zeigten sich, wie auch die anderen, in bestechend guter Form. Julian konnte ein super Ergebnis von 951 LP erkämpfen. Tobias wechselte zwar mit 510 nach den ersten 100 Wurf aber am Ende blieb das Zählwerk mit 993 LP nur knapp unter der 1000 stehen. Somit konnte man sich mit fast 200 Holz Vorsprung den Sieg und die 2 Punkte gegen den Mitfavoriten sichern. Nun heißt es nächste Woche im Heimspiel so weiter zu machen.

FCO 3 – DJK Wörter 2 1568:1691
Weniger Glück hatte die 3 Mannschaft im Heimspiel gegen Wörth. Hier musste man eine deutliche Niederlage hinnehmen. Am Anfang spielten Reiner 354 LP und Dietmar 396 LP. Im letzten Durchgang versuchte man nur noch Schadensbegrenzung zu betreiben. Hier spielten Klaus 390 LP und Alex 428 LP.

EK Heigenbrücken 3 – FCO 1664-1693
Die 4 Mannschaft durfte am Sonntag morgen die weite Reise nach Heigenbrücken antreten. Dies sollte sich am Ende auch lohnen. Am Anfang war es ein enges Spiel was nach dem ersten Durchgang noch an den Gastgeber ging. Hier konnten Peter 403 LP und Armin 438 LP erzielen. Im 2 Durchgang drehten dann unsere Kinzel Schwestern das Spiel zu unseren gunsten. Cindy spielte 441 LP und Vanessa 411 LP.

SpVgg Rothengrund/Gunzenbach – FC Oberafferbach 3:2 (1:1)

Die Zuschauer bekamen in Gunzenbach ein spannendes und abwechslungsreiches Spiel zu sehen. Bereits in der 10. Minute bekamen die Hausherren einen Foulelfmeter zugesprochen, der jedoch an die Latte geschossen wurde. In der 25. Spielminute wurde Manuel Dilmac im Strafraum gelegt und verwandelte den fälligen Strafstoß souverän zur 1:0 Führung für den FCO. Kurz vor der Halbzeit gelang den etwas feldüberlegenen Gunzenbachern der verdiente Ausgleich.

Die Gastgeber kamen stärker aus der Halbzeit und konnten in der 58. Minute mit 2:1 in Führung gehen. Danach versuchte der FCO das Spiel nochmal mit aller Energie zu drehen, was mit dem Ausgleich in der 85. Minute belohnt wurde. Kurz darauf hatten wir sogar die Chance auf das Führungstor, doch der Torhüter der SpVgg konnte gegen unseren Stürmer parieren. Im Gegenzug gelang der Heimmannschaft etwas glücklich nach einer Ecke der Siegtreffer zum 3:2. Beide Mannschaften lieferten sich ein gutes Duell und der FCO kann die nächsten Spiele trotz dieser unglücklichen Niederlage mit Zuversicht angehen.

Aufstellung: Wüst – Schimandl, Rödel, Boch, Ott – Kunze, Steinel, Hauck, Bert – Dilmac, Mantel
Bank: Bondarew, Eisert, Mohamad

Tore: 
0:1 25. Min. Dilmac, Foulelfmeter verursacht an Dilmac 
1:1 42. Min. Flaschenträger 
2:1 58. Min. L. Smith 
2:2 85. Min. Rödel, Vorlage Hauck 
3:2 89. Min L. Smith

SV Königshofen 1945 e. V. – FC Oberafferbach II 5:0 (1:0)

Gegen den Tabellenführer musste sich die zweite Mannschaft verdient geschlagen geben. Ohne die sensationelle Leistung von Aushilfstorwart Björn Conrad hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können. Auch wenn wir wenig Zugriff in den Zweikämpfen im Mittelfeld hatten und uns wenig Konstruktives nach vorne gelungen ist, haben wir uns immerhin zu keinem Zeitpunkt hängen lassen und sind positiv geblieben.

Aufstellung:
Conrad – Sala, Heim, Fernandes, Ansmann – Draba, Schwindt, Fleckenstein, Rettinger – Baumgartl – Röll
Bank: Dünow, Knöpfle, Haßkerl, Gorks

Vorschau

Nachdem spielfreien Wochenende trainieren wir die kommende Woche erneut dienstags und donnerstags. Am Sonntag warten dann auf beide Teams schwere Auswärtsaufgaben. Die erste Mannschaft tritt bei der SpVgg Rothengrund/Gunzenbach 1952 e.V. an, die letztes Jahr erst in der Relegation um den Aufstieg in die Kreisklasse gescheitert ist. In der Sommerpause konnte man sich u.a. mit unserem ehemaligen Spieler Christian Braun verstärken. Nach zuletzt zwei Niederlagen werden die Gastgeber vor heimischer Kulisse drei Punkte anstreben. Unsere Mannschaft ist gewarnt und wird alles dafür geben, um an die guten Leistungen der letzten Spieltage anzuknüpfen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Für unsere zweite Mannschaft geht es zum Tabellenführer SV Königshofen 1945 e. V.. Drei Spiele, drei Siege und 24 Tore sprechen für sich. Mit dem Team von Spielertrainer Peter Kampfmann (ehemals SG Schimborn) wartet auf uns also eine echte Herausforderung. Spielbeginn ist ebenfalls um 15 Uhr.