FC Oberafferbach II – SG Schimborn II 5:1 (1:1)

►Gegen den Tabellenführer konnten wir uns aufgrund des Spielausfalls der ersten Mannschaft den Luxus leisten, die verletzungsgeplagte Truppe mit Mittefeldspieler Niklas Hammann, Stürmer Thomas Wojcik und Torwartlegende Simon Kunze zu ergänzen. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein abwechslungsreiches Spiel mit guten Torchancen auf beiden Seiten. Nach einem feinen Steilpass vom omnipräsenten Niklas Hammann auf Thomas Wojcik gingen wir nach 19 Minuten in Führung. In der 29. Minute gelang es Simon Kunze für einen Moment nicht, dem ihn angeborenen Torinstinkt zu unterdrücken, als er nach einem Freistoß den vom Pfosten abprallenden Ball mit dem Schienbein unglücklich ins eigene Tor zum 1:1 ablenkte.

In Halbzeit Zwei griffen die taktischen und personellen Maßnahmen von Trainer Ingo Hortig dann noch besser als im ersten Durchgang. Dadurch dass die Viererkette höher agierte und die Offensive früher Druck auf den Gegner ausübte, kamen wir nun zu einem großen Chancenplus und weiteren Toren. Bereits in der 49. Minute traf abermals Thomas Wojcik nach erneuter Vorlage von Niklas Hammann. Keine drei Minuten später schaltete Simon Stadtmüller am schnellsten, als er den Ball nach einer Einwurfflanke von Michel Dahlheimer im Strafraum per Dropkick ins kurze Eck zum 3:1 schoss. Für die endgültige Vorentscheidung sorgte Thomas Wojcik in der 69. Minute, als er nach einem Schnittstellenpass von Michel Dahlheimer allein vorm Torwart souverän zum 4:1 abschließen und seinen Dreierpack zuschnüren konnte. Den Schlusspunkt des Tages markierte der sehr agile Simon Stadtmüller nach Vorlage von Thomas Wojcik in der 89. Minute.

Mit einer tollen Leistung und einer überragenden zweiten Halbzeit hat sich die Mannschaft den Sieg an diesem Sonntag verdient.

►Aufstellung:
Kunze – Shala, Schopf, Heim, Draba – Stadtmüller, Dahlheimer, Hammann, Fernandes – Wojcik, Gashi
Bank: Knöpfle, Gorks, Gerster

►Tore
1:0 19. Min. Wojcik, Vorlage Hammann
1:1 29. Min. Kunze (ET)
2:1 49. Min. Wojcik, Vorlage Hammann
3:1 52. Min. Stadtmüller, Vorlage Dahlheimer
4:1 69. Min. Wojcik, Vorlage Dahlheimer
5:1 89. Min. Stadtmüller, Vorlage Wojcik

FC Oberafferbach – TuS Sommerkahl 4:4 (2:1)

►Zum letzten Hinrundenspiel wurden die Zuschauer mit einem spannenden und torreichen A-Klasse Spiel bestens unterhalten. Gegen den Tabellenführer, der mit einer großen Anhängerschaft im Rücken bei uns angetreten ist, ließen wir den Gegner zunächst kommen und warteten auf Möglichkeiten zum schnellen Umschalten. Dieses Konzept ging in der ersten Halbzeit sehr gut auf. Bereits nach zehn Minuten gingen wir durch Kapitän Stefan Rödel in Führung, der keine Mühe hatte einen im Strafraum quer gelegten Ball von Stürmer Thomas Wojcik zu verwerten. In der 38. Minute blitzte die spielerische Klasse der Sommerkahler erstmals auf, als Spielertrainer Steigerwald nach einem Steilpass unseren Torwart ausspielen und ausgleichen konnte. Doch bereits vier Minuten später konnten wir erneut in Führung gehen. Ausgangspunkt war abermals der sehr fleißige Thomas Wojcik, dessen abgewehrter Schuss von Jonas Steinel auf Manu Dilmac verlängert wurde, der den Ball mit einem tollen Kopfball zum 2:1 ins Gehäuse beförderte. Mit etwas konsequenterer Chancenauswertung hätte man zur Pause sogar höher führen können.

Kurz nach Wiederanpfiff mussten wir nach einem Ballverlust im Mittelfeld jedoch schnell das 2:2 hinnehmen. Nach 65 Minuten gingen die Gäste dann per Foulelfmeter erstmals in Führung. In der Folge stand Sommerkahl etwas tiefer gestaffelt, wodurch wir nicht mehr zu so vielen Torchancen wie im ersten Abschnitt kamen. Dennoch gelang uns kurz vor Schluss der Ausgleich, als Fabian Ott nach Doppelpass mit Jonas Steinel einen präzisen langen Ball auf Thomas Wojcik schlug, den dieser behaupten und im Tor unterbringen konnte. Jetzt ging es Schlag auf Schlag. In der 90 plus 1. Minute mussten wir durch einen Distanzschuss den erneuten Rückstand hinnehmen und verloren im Anschluss noch einen Abwehrspieler per Gelb-Roter Karte. Doch wir gaben uns nicht auf und sollten noch eine vermeintlich letzte Chance durch einen Freistoß erhalten. Als dieser ausgeführt wurde, gab es ein Gedränge im Strafraum, bei dem Bastian Eisert zu Fall kam. Der Schiedsrichter zögerte nicht und entschied sofort auf Elfmeter. Simon Kunze übernahm die Verantwortung, schnappte sich den Ball und konnte den Torwart überwinden.

Mit einer sehr guten Leistung hat sich die Mannschaft den Punkt gegen den Tabellenführer verdient. Großer Wermutstropfen war aber die Verletzung von Bastian Eisert vor dem Elfmeter, der sich einen Bänderriss im Schulterbereich zugezogen hat und sehr wahrscheinlich nicht um eine OP herumkommt. Ihm wünschen wir an dieser Stelle gute Besserung!

Aufstellung: Seidel – Kunze, Grundl, Bondarew, Ott – Mohamad, Steinel, Rödel, Kliever – Dilmac, Wojcik
Bank: Heim, Mantel, Eisert

Tore:
1:0 10. Min. Rödel, Vorlage Wojcik
1:1 38. Min. Steigerwald
2:1 42. Min. Dilmac, Vorlage Steinel
2:2 50. Min. P. Dorn
2:3 65. Min. G. Dorn (Foulelfmeter)
3:3 89. Min. Wojcik, Vorlage Ott
3:4 90+1.Min. K. Schickling
4:4 90+3. Min. Kunze, Foulelfmeter verursacht an Eisert

(SG) Laudenbach/Westerngrund – FC Oberafferbach 3:3 (1:2)

►Wer am Sonntag mit nach Westerngrund gereist ist, hat ein sehr gutes und spannendes A-Klassespiel gesehen. Bereits in der 6. Minute wurde Manu Dilmac vom gegnerischen Torwart zu Fall gebracht. Den fälligen Elfer verwandelte Methusalem Martin Grundl souverän. Zwei Minuten später lief Jonas Steinel allein auf den Torhüter zu und erhöhte auf 0:2. Im direkten Gegenzug konnte die Heimmannschaft auf 1:2 verkürzen. Bis zur Halbzeit ließen beide Abwehrreihen keine Tore mehr zu.

In der 2. Halbzeit kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und folglich konnte sie in der 64. Minute ausgleichen und 10 Minuten später gar mit 3:2 in Führung gehen. Beide Treffer resultierten aus Eckbällen, die unglücklich verteidigt wurden. Der FCO erarbeitete sich immer wieder gute Chancen, traf aber leider lange nicht. Erst in der 82. Minute erlöste uns Gwan Mohamad mit dem verdienten Ausgleich. Kurz darauf erhielten wir eine Gelb-Rote Karte. Trotzdem drängten wir bis zum Schluss auf den Siegtreffer, konnten den starken Torwart der Gastgeber aber kein weiteres Mal überwinden. Somit blieb es bei einem am Ende gerechten Unentschieden. Eine starke spielerische und kämpferische Leistung von beiden Seiten.

Aufstellung: Seidel – Kunze, Boch, Grundl, Ott – Mohamad, Hammann, Rödel, Kliever – Dilmac, Steinel
Bank: Wojcik, Bondarew, Mantel

Tore
0:1 06. Min. Grundl, Foulelfmeter verursacht an Dilmac 
0:2 08. Min. Steinel, Vorlage Boch
1:2 09. Min. Schestak
2:2 64. Min. Göbel 
3:2 73. Min. Elsaesser
3:3 82. Min. Mohamad, Vorlage Mantel 

(SG) Laudenbach/Westerngrund II – FC Oberafferbach II 1:0 (0:0)

►Die Partie in Westerngrund war sinnbildlich für den bisherigen Saisonverlauf. Erneut konnten wir uns, trotz solider Leistung, nicht für den betriebenen Aufwand belohnen, da wir in der Offensive Durchschlagskraft und Genauigkeit vermissen ließen. Selbst ein Elfmeter beim Stand von 0:0 konnte nicht verwertet werden.

Aufstellung: Wüst – Shala, Schopf, Heim, Draba – Dünow, Dahlheimer, Ansmann, Rettinger – Stadtmüller, Fernandes
Bank: Knöpfle, Gorks, Gerster

Tore
1:0 63. Min. Kraus