Badminton

Badminton beim FC Oberafferbach: Trainingszeiten

Wir spielen bis auf weiteres jeden Freitag von 20.00 bis 22.00 Uhr in der Zweifachturnhalle in Hösbach (An der Maas 2). Eingang durch das Drehkreuz gegenüber dem großen Parkplatz. Wichtig ist, dass wir die üblichen Corona-Vorsorgeregeln einhalten (Maske zur Turnhalle – nicht während des Spiels, Abstandsregeln, Umkleiden und Duschen zu Hause, etc.) einhalten. 

Jeder, der Spaß am Badminton hat – egal ob Dame oder Herr, ob jünger oder älter, ob er Spielerfahrung hat oder Neuling ist – ist herzlich eingeladen. Schau einfach mal vorbei und schnuppere mal rein!

Wer Fragen hat, möge sich bitte bei Michael Zahn (06021/470900) melden.

Kontakt:
Michael Zahn
Tel. 06021/470900
badminton@fc-oberafferbach.de

Impressionen:

 

Die meisten Leute kennen Badminton nur in seiner „Picknick-Version“ – als Federball.

Aber Badminton ist mehr: Ein Sport, der im Wettkampf Laufarbeit, flinke Reflexe, ein schnelles Auge, Spielwitz, Gewandtheit, Ausdauer und eine gute Koordination erfordert. Der Schläger aus Carbon-Graphit, Boron, Keramik oder Aluminium wiegt weniger als 100 Gramm. Der Spielball mit Naturfedern bringt etwa 5 Gramm auf die Waage und kann beim Aufschlag mitunter 290 km/h erreichen. Beim Spiel über das Netz muss jeder Spieler in seinem Feld eine Fläche von etwa 35 qm abdecken. Während eines längeren Matches – Laufen, Springen, Richtungswechsel, Ausfallschritte, Schlagen – kommen schon mal 2 km und mehr zusammen. Gespielt wird im Einzel (2 Spieler) oder Doppel (4 Spieler). Die Mannschaft besteht aus Spielerinnen und Spielern. Ziel des Spieles ist es den Ball so über das Netz in die gegnerische Feldhälfte zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht regelgerecht zurückschlagen kann. Seit den Olympischen Spielen in Barcelona 1992 gehört Badminton daher mit Recht zu den fest etablierten olympischen Sportarten. So viel zur Theorie.

Badminton ist ein begeisterndes Spiel und wird in Deutschland von mehr als 4 Millionen Freizeitspielern und 217.000 Aktiven in etwa 2700 Mitgliedsvereinen ausgeübt.