Viktoria Brücken gewinnt den Gewerbeverein Mömbris Hallenmarktpokal der JFG Mittlerer Kahlgrund

Viktoria Brücken hat den durch die JFG Mittlerer Kahlgrund ausgerichteten Hallenmarktpokal 2020 gewonnen. Durch ein 3:1 im Finale gegen Eintracht Mensengesäß wurden die Brückener in der Landkreishalle Hösbach am 11. Januar 2020 Nachfolger des FC Oberafferbach, der bei der letztjährigen ersten Austragung siegreich war. Dritter wurde im kleinen Finale der FC Oberafferbach, der die SpVgg Rothengrund/Gunzenbach bezwingen konnte.

In einem spannenden Turnier traten die 10 Teams der Stammvereine der JFG zunächst in zwei Gruppen gegeneinander an. In der Gruppe A setzte sich dabei die SpVgg. Rothengrund/Gunzenbach souverän mit vier Siegen durch. Bis zur letzten Runde war unklar wird en RoGu’s ins Halbfinale folgen würde, aber nachdem Eintracht Mensengesäß den SV Königshofen mit 2:1 schlagen konnte war klar, dass Mensengesäß das Rennen machen würde. Hinter Mensegesäß (9 Punkte) belegten Königshofen mit 6 Punkten, RW Daxberg mit 3 Punkten und der SV Dörnsteinbach die weiteren Plätze.

In der Gruppe B setzte sich der Vorjahressieger FC Oberafferbach denkbar knapp gegen Viktoria Brücken durch. Da beide Teams nach der Vorrunde Punkt- und Torgleich waren entschied der direkte Vergleich bei dem der FCO mit 1:0 die Nase vorne hatte gegen Viktoria Brücken. Die weiteren Plätze in Gruppe B belegten der FC Mömbris mit 7 Punkten, die SG Schimborn und der FSV Glattbach. In einem Halbfinalkrimi setzten sich dann die Brückener gegen die RoGu’s erst im Elfmeterschießen durch. Im zweiten Spiel besiegte Mensengesäß den FCO und enthronte damit den Titelverteidiger, so dass es schließlich zum Finale zwischen Brücken und Mensengesäß kam, bei dem sich letztendlich verdient die Viktoria Brücken mit 3:1 durchsetzte.

Mehr als 300 Zuschauer erlebten ein abwechslungsreiches Turnier, dass mit großer Fairness zwischen den Teams aus Mömbris, Johannesberg und Glattbach geführt wurde. Auch nach den Spielen blieben viele Zuschauer und Spieler noch lange in der Halle, um bei gutem Essen und Getränken noch über den Ausgang des Turnieres und den Fußball im Kahlgrund zu diskutieren. Die JFG als Ausrichter und Jugendorganisation seiner 10 Stammvereine war mit dem Verlauf des Turnieres und dem Zuschauerzuspruch äußerst zufrieden. „Es ist toll so viele Zuschauer bei dem Turnier begrüßen zu dürfen und dies spricht für den Stellenwert des Fußballs im Kahlgrund. Mit diesem Turnier möchten wir unseren Stammvereinen etwas zurück geben und freune uns dass das Turnier so gut angenommen wird.“, so Thomas Hermann, Vorstand der JFG. Die Bürgermeister von Mömbris und Johannesberg Felix Wissel und Peter Zenglein äußerten sich ebenfalls sehr positiv zu dem Turnier. Wissel bedankte sich bei den Teilnehmern und der JFG, „toll was die JFG auch in diesem Jahr wieder auf die Beine gestellt hat, vielen Dank an die zahlreichen Helfer“ so Wissel. Wissel drückte vor den Finals den Wunsch aus, dass in diesem Jahr der Pokal in Mömbris bleiben sollte, damit „mich Peter Zenglein nicht ein weiteres Jahr damit aufziehen kann“. 
Die Trainer der teilnehmenden Mannschaften kürten Peter Kampfmann vom SV Königshofen zum besten Spieler des Turniers. Bester Keeper wurde Thilo Reppmann vom FC Mömbris. Mit je 5 Treffern wurden Markus Wosiek von Eintracht Mensengesäß und Peter Kampfmann vom SV Königshofen Torschützenkönige. 
Vor den Platzierungs- und Finalspielen fand das Einlagespiel zwischen dem Team der Sponsoren & Gemeindevertetern und den Alten Herren Mittlerer Kahlgrund statt. In einem unterhaltsamen Match gewannen die Sponsoren und Gemeindevertreter rund um die Bürgermeister Felix Wissel und Peter Zenglein mit 3:1. 
Die Platzierungen beim Hallenmarktpokal der JFG 2020: 

1. Viktoria Brücken 
2. Eintracht Mensengesäß 
3. FC Oberafferbach 
4. SpVgg Rothengrund Gunzenbach 
5. FC Mömbris 
6. SV Königshofen 
7. SG Schimborn 
8. RW Daxberg 
9. FSV Glattbach 
10. SV Dörnsteinbach

U19 der JFG Mittlerer Kahlgrund belegt 4. Platz bei Bezirkspokal Unterfranken

Die besten U19 Nachwuchs Fußball-Teams Unterfrankens trafen sich am 12. Januar, um den Hallenbezirksmeister auszuspielen. Bei dem Turnier in der Landkreishalle Hösbach, dass die JFG Mittlerer Kahlgrund zum ersten Mal ausrichten durfte, waren 10 Teams in zwei Gruppen angetreten. In der Gruppe B musste dabei der U19 Nachwuchs der Kahlgründer Fußballvereine zunächst gegen den Spitzenreiter der Landesliga Nord, Viktoria Aschaffenburg, ran. Die Aschaffenburger wurden dabei von Beginn an in die Defensive gedrängt und das Team von JFG Trainer Burkhard Kampfmann führte bald durch einen schönen Treffer von Alex Brenneis mit 1:0. Bald danach gab es einen Freistoß aus dem Halbfeld für die JFG, den Fabian Wenzel sehenswert, direkt zum 2:0 Endstand verwandelte. Nach dieser großen Auftaktüberraschung konnte die JFG auch gegen den zweiten Landeslisten, den TSV Großbardorf, mit einem 1:1 einen Punkt holen. Torschütze war hier Max Scharf. Nachdem dann auch der FC Sand mit 1:0 geschlagen wurde (Torschütze Jakob Meder) hatte die JFG absolut verdient das Halbfinale erreicht. In diesem spielte die JFG gegen die SG Untermain und musste leider in diesem Spiel die erste Niederlage des Turniers einstecken, so dass das Finale leider nicht erreicht wurde. Trainer Burkhard Kampfmann war trotzdem sehr stolz auf seine Jungs „Man hat heute gesehen, wie gut die Jungs Fußball spielen können und wir uns auch vor namhaften Gegnern nicht verstecken müssen. Vor allem die Spiele gegen die beiden Landeslisten waren herausragend und zeigen das Potential meiner Jungs.“. Das Turnier gewann schließlich das zweite Überraschungsteam, die SG Untermain in einem spannenden Finale gegen den Würzburger FV. Die JFG belegte in der Endabrechnung einen hervorragenden vierten Platz. Das Turnier wurde von gut 250 Zuschauern besucht und der Bayrische Fußballverband zeigte sich von der Qualität der Veranstaltung beeindruckt. Bezirksjugendleiter Wolfgang Hellert „Vielen Dank an die JFG für ein perfekt organisiertes Turnier und an die hervorragende Betreuung durch den sportlichen Leiter der JFG, Werner Bungert. Wir kommen gerne wieder.“. Für die JFG spielten: Simon Bichler, David Büdel, Kevin Schmidt, Max Scharf, Kernes Groezinger, Alex Brenneis, Jakob Jeder, Jannik Neuerer, Mika Wissel und Fabian Wenzel. Trainer waren Burkhard Kampfmann und Timo Schmidt.

SpVgg Rothengrund/Gunzenbach – FC Oberafferbach 5:0 (3:0)

Gegen den Tabellenzweiten konnten wir mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft 30 Minuten gleichwertig mithalten. Aber die Mannschaft kann den Ausfall von fünf Stammspielern in der Defensive nicht dauerhaft kompensieren. Folglich passierten Fehler im Aufbauspiel, die von den Gunzenbachern gnadenlos bestraft wurden.

SG 1.FC Mömb.II/SpVg RoGu II – FCO II ausgefallen!

Vorschau: Sonntag, 17. November
14 Uhr: FCO I – FSV Michelbach II

SG Laudenbach/Westerngrund – FC Oberafferbach 1:0 (1:0)

Von Beginn an zeigte uns die Spielgemeinschaft wer die Heimmannschaft ist und das es keine Punkte zu verschenken gibt. Der Druck und das aggressive Spiel der SG zeigten Wirkung und wir mussten bereits in der 3. Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen. Nachdem wir circa 25 Minuten brauchten um besser ins Spiel zu kommen, schwächten wir uns in der 32. Minute durch eine Notbremse kurz vor dem eigenen Strafraum und der daraus resultierenden roten Karte selbst. In der zweiten Halbzeit konnten wir endlich Zugriff auf das Spiel erlangen und uns gute Chancen heraus arbeiten. Leider konnten wir diesen Vorteil nicht in Tore umsetzen, so dass wir eine 1:0 Niederlage hinnehmen mussten.

TSV Mainaschaff II – FCO II 3:0 (1:0)

Vorschau:
Sonntag, 10. November
14 Uhr: SpVgg Rothengrund/Gunzenbach – FCO I
12 Uhr: SG 1.FC Mömb.II/SpVg RoGu II – FCO II

FC Großwelzheim – FC Oberafferbach 3:0 (1:0)

Wir starteten schnell und hellwach in die Partie und konnten so den Tabellenführer in den ersten Minuten ein paar mal überraschen. Aber schon in der 8. Minute wurde eine kurze Unaufmerksamkeit unsererseits gnadenlos mit dem 1:0 Führungstreffer für die Germania bestraft. Danach entwickelte sich eine recht ausgeglichene Partie in der der FC Großwelzheim zwar die besseren Chancen hatte, es aber bis zur Halbzeit beim Stand von 1:0 blieb. Nach dem Wiederanpfiff machten wir zuerst genau so weiter, wie wir die erste Halbzeit beendet hatten, konnten aber leider das hohe Niveau dieses Spiels nicht bis zum Ende mitgehen. Und so kam es, dass die Germania in der 71. und 75. die Tore zum 3:0 Endstand erzielen konnte.

Vorschau:
Sonntag, 13. Oktober
13 Uhr: FCO II – (SG) Wenighösbach/Königshofen II
15 Uhr: FCO I – DJK Wenighösbach

Spielbericht F-Junioren

FC Oberafferbach – BSC Schweinheim 1:9 (0:4)

Leider konnten wir unseren Siegeszug nicht fortsetzen und mussten eine herbe Klatsche hinnehmen. Unsere Jungs gaben zwar ihr Bestes, aber stark ersatzgeschwächt hatten wir gegen die bärenstarken Gäste keine Chance.

Torschütze: Luke Gehlert

Vorschau:
5. Spieltag Gruppe AB01
Samstag, 12. Oktober
10 Uhr: FSV Glattbach – FC Oberafferbach

FC Oberafferbach – SG Rottenberg-Feldkahl 8:0 (2:0)

Mit einer souveränen Leistung gelang uns ein wichtiger Kantersieg. Bereits in der Anfangsphase gingen wir durch den wie entfesselt aufspielenden Moritz Hein in Führung. Kurz vor Pausentee legte das Eigengewächs mit einem prächtigen Freistoßtor aus 35 Metern zum 2:0 nach. In Hälfte zwei schalteten wir spielerisch noch zwei Gänge höher, wodurch wir früh durch zwei weitere Tore von Moritz auf 4:0 erhöhen konnten. In der 60. Minute baute Manu Dilmac die Führung mit einem astreinen Distanzschuss weiter aus. In der 67. Minute krönte Moritz seine bockstarke Leistung mit seinem fünften Tor des Tages. Durch zwei Kopfballtreffer von Stefan Rödel und Marvin Boch konnten wir in der Schlussphase noch auf 8:0 erhöhen.

Torschützen: Moritz Hein 5, Marvin Boch, Stefan Rödel und Manu Dilmac je 1.

Vorschau:
Sonntag, 6. Oktober
13 Uhr: FC Großwelzheim II – FCO II
15 Uhr: FC Großwelzheim I – FCO I